Aktualisierung: Baumfällarbeiten Gärtnerei Rosenbusch

Eine erste Recherche im Ratsinformationssystem der Stadt Hameln ergab als letzten Sachstand eine Eintragung der Sitzung des Ausschusses zur Stadtentwicklung vom 04.08.2016. Damals hatte Herr Aden laut Protokoll auf die Frage nach der Art der ökologischen Ausgleichsmaßnahmen geantwortet, dies dieser erst im weiteren Verfahren geklärt werden. In der Beschlussvorlage 14/2016 heißt es: „Zur Beurteilung der umweltrelevanten Belange wird ein Umweltbericht mit integriertem Grünordnungsplan und artenschutzrechtlichem Fachbeitrag erstellt. Die Untere Naturschutzbehörde ist hierbei eingebunden.“

Ich hatte für den BUND am 16.09.2016 eine Stellungnahme in dem Verfahren gefertigt, und 10 Fragen/Punkte formuliert. Eine Bewertung dieser Punkt ist mir nicht bekannt.

Bei dem schönen Sonnenschein am Sonntag habe ich mal Fotos gemacht, damit die Stadtbildveränderung anschaulich wird.

Bilder: Ralf Hermes, Mitte am 11.02.2019- oben und unten am 17.02.2019

Die DEWEZET berichtete am 18.07.2018, dass die Pläne für das Tankstellengelände am Standort der ehemaligen Gärtnerei nicht vorankommen, weil zwei Anrainer nicht bereit sind, einen Teil des Grundstücks zu verkaufen um eine Verbindung zur Wilhelm-Lampe-Straße herzustellen. Die Projektgesellschaft wollte laut Bericht dann die Verkaufsprobleme über ein erheblich verbessertes Geldangebot lösen.

Zum Vergleich von Ausgangslage und den jetzt geschaffenen Tatsachen hier noch mal Bilder mit grünen Bäumen:

Bildquelle: Ralf Hermes, links 22.07.2018, rechts 17.02.2019


Bildquelle: Ralf Hermes, links 22.07.2018, rechts 17.02.2019

Ich habe die Stadtverwaltung am 17.02.2019 angeschrieben und um die Beantwortung folgender Fragen gebeten:

Auf dem Gelände der ehemaligen Gärtnerei Rosenbusch an der Fischbecker Straße wurden am Samstag umfangreiche Fällmaßnahmen unternommen. Im Ratsinformationssystem kann ich leider kein Bebauungsplanvorhaben für die Erweiterung des Gewerbegebietes „Wilhelm-Lampe-Straße“ finden.

In der letzten öffentlichen Beschlussvorlage 14/2016 vom 5.7.2016 ist folgende Aussage enthalten:

„Zur Beurteilung der umweltrelevanten Belange wird ein Umweltbericht mit integriertem Grünordnungsplan und artenschutzrechtlichem Fachbeitrag erstellt. Die Untere Naturschutzbehörde ist hierbei eingebunden.“

Könnten Sie mir dazu bitte kurz beantworten:

a) ist so ein Verfahren durchgeführt worden?

b) liegt der o.g. Umweltbericht vor?

c) sind die Baumfällarbeiten in irgendeiner Weise mit der Stadt Hameln abgestimmt.

Mit freundlichen Grüßen

Ralf Hermes

3 Gedanken zu „Aktualisierung: Baumfällarbeiten Gärtnerei Rosenbusch“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.