Sie will Tjark Bartels … Verbindungen zum Flügel!

Jeder Bericht hat zwei Seiten. Auf der einen Seite schenkt er Aufmerksamkeit und damit ein wichtiges Gut. Ohne Aufmerksamkeit keine Wählerstimmten, keine Diskussion, keine politische Existenz. Wie aber verdient man sich Aufmerksamkeit? Die AfD versucht es mit Provokation. Da will die örtliche Untergliederung nicht nachstehen.

Soll man darauf eingehen?

Schluss der Vorrede, schenken wir der AfD noch einmal Aufmerksamkeit:

Thema 1: Tjark Batels

Einige Zeit her ist Pressemitteilung der AfD Weserbergland vom 21. April 2020. Sie ist aber gut geeignet die Methodik der AfD darzustellen. Mit der Überschrift „Adieu Tjark Bartels“ äußert sich die AfD Kreisvorsitzende Weserbergland und kündigt an, das Tun des ehemaligen Landrates weiter sehr intensiv zu beobachten, um dann, wenn dieser wieder nach einem Amt streben sollte, „gerne umfassende Aufklärungsarbeit“ zu leisten. Es folgen Spekulationen und Unterstellungen mit Seitenhieben. Frau Klages bezeichnet es auch als Selbstverständlichkeit, dass man sich an der Spendenaktion nicht beteiligt und verbindet diese nicht überraschende Info gleich noch mit einer Werbeeinblendung für Funktionen, die die Verfasserin auf Landesebene hat. Es folgt ein Seitenhieb gegen Migranten und dann ein Lob an die CDU um den Spaltpilz zwischen den etablierten Parteien weiterzugeben.

Thema 2: Die Weserbergländer und der „Flügel“

Wie steht die AfD zum Flügel von Björn Höcke? Die folgenden Beiträge der Facebookseite der AfD-Weserbergland, gesichert Frühjahr 2020, sprechen eine deutliche Sprache:

Nur damit es nicht in Vergessenheit gerät.

Zusammenstellung Ralf Hermes, 24.05.2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.