Lebensgefahr für Radfahrer?

Der Vorsitzende des ADFC Hameln weist auf eine Gefahrenstelle für die RadfahrerInnen auf der Strecke vom Tündernschen Bahnhof in Richtung Hastenbeck hin. Dort wird derzeit der Radweg ausgebessert. Die Sperrung des Weges erfordert, dass die Radfahrer jetzt auf die Fahrbahn wechseln müssen. Der ADFC-Sprecher kritisiert, dass es keine Begrenzung der Geschwindigkeit, geschweige denn eine Abgrenzung für die Radler gibt.

Bereits im Jahr 2017 wurde der Radweg schon einmal ausgebessert. Auch damals wurde nach Ansicht von Horst Maler die Baustellenbeschilderung unzureichend vorgenommen. Mit einem Schreiben an die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr – Geschäftsbereich Hameln hofft er nun auf kurzfristige Abhilfe.

Bilder der Situation:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.