Pumptrack Hameln – ein persönlicher Er-fahr-ungsbericht.

Hameln, 04.04.2021: „Klasse! Aber sorry, nichts für mich! Da ging mir die Düse, hatte muffe, um es mal in versuchter Jugendsprache auszudrücken. Ich traute mich mit meinem MTB zwar rein, blieb aber auf den einfachen, flachen Strecken und war froh, dass ich dann auch wieder draußen war.

Ansonsten – nochmal gesagt – Klasse! Es wird oft geschimpft, dass nichts für die Jugend passiert. Denke hier auf dem Gelände des neuen Baileypark ist was besonders angelegt worden. Schauen wir mal, wer sich reintraut und hoffen wir mal, dass alle heile wieder rauskommen.“
Hier eine Bilder- und Infosammlung zum Pumptrack Hameln:

Kleiner Film:

Freigegeben wurde das Gelädnde vorzeitig, um über Ostern den Kindern und Jugendlichen ein wenig Abwechslung zu bieten. Die Mountainbikestrecke wird ohne feierliche Eröffnung freigegeben. Sie ist für alles was Räder hat (keine Autos) freigegeben und über Aubuschweg und Heinestraße erreichbar. Die Stadtverwaltung bittet auf die frisch eingesäten Rasenflächen rücksicht zu nehmen und diese nicht zu betreten.

Die Benutzung der Anlage erfolgt auf eigene Gefahr. Baubeginn war Oktober 2020. Die Kosten für Herstellung und Gelände belaufen sich auf 180.000 Euro.

Hier die „Spielregeln“:


Zusammenstellung am 05.04.2021, herral

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.