Führungswechsel der Dienststellenleitung der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden.

Heute, am 28.08.2020, fand im Kunstkreis Hameln die Staffelstabübergabe, richtiger: die formelle Übergabe der Amtsgeschäfte der Leitung der Polizei im Weserbergland statt. Real war der Wechsel schon zum 01.08.2020 erfolgt. Es ist bei der Polizei üblich, die neuen Leiter der Polizeidienststellen auch der Öffentlichkeit vorzustellen. Zudem ist es ein Akt der Wertschätzung, dem scheidenden Dienststellenleiter (wenn er denn vernünftig gearbeitet hat) auch formell zu danken. Dazu gibt es traditionell größere Veranstaltungen mit Polizeiführung, der Leitung der Behörden der anderen Verwaltungen, der Personalvertretung und für die Öffentlichkeit die Einladung an die Medienvertreter, über die Veranstaltung zu berichten. Das bietet die Möglichkeit, den neuen Verantwortungsträger auch als Person den Menschen vorzustellen, für die er da ist.

Konkret handelt es sich um Thorsten Massinger, der gut 11 Monate die Polizei unter anderem durch die Corona-Krise lenkte und der jetzt abgelöst wird durch Matthias Kinzel, einen Polizeiführer, der vor 10 Jahren seine ersten Erfahrungen in höherer Führungsfunktion der Polizei, damals noch im Polizeikommissariat Hameln, sammelte. Er wechselte in die Zentrale Polizeidirektion, dann zur Polzeiakademie Niedersachsen, versah 10 Monate Dienst als Einsatzreferent im Innenministerium und findet jetzt Verwendung in seinem Heimatbereich.

In Coronazeiten gelten andere Regeln und Sicherheitsbestimmungen. So schränkt die Raumgröße die Personenzahl ein, die Hygieneabstände müssen eingehalten werden. Daher fand die Veranstaltung in einem kleinen Kreis statt. Ein glücklicher Umstand war, dass die Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden in Kooperation mit dem Kunstkreis Hameln in dessen Räumlichkeiten eine Polizeiausstellung zeigt, und so ergab sich, dass die Veranstaltung in einem der großen Räume des Kunstkreises möglich wurde.

Es begrüßte Heiko Heimann als Leiter des Zentralen Kriminaldienstes im Weserbergland die Gäste mit einem Zitat von Helmut Schmidt: „Wir dürfen von unserer Demokratie keine Wunder erwarten oder gar verlangen. Sie bleibt mit ihren Schwächen und Unvollkommenheiten behaftet, und es wird auch immer Streit geben. Gleichwohl haben wir Deutschen angesichts unserer katastrophenreichen jüngeren Geschichte allen Grund, mit Zähigkeit an unserer Demokratie und an unserem sozialen Rechtsstaat festzuhalten, sie immer wieder zu erneuern, ihren Feinden aber immer wieder tapfer entgegenzutreten.“ Passend zum Umfeld der Veranstaltung.

Es folgte eine Rede des Polizeipräsidenten sowie Beiträge des scheidenden und des neuen Leiters der Polizeiinspektion. Darüber kann man in der Pressemitteilung der Polizeidirektion nachlesen:

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/7452/4691830

Darüber hinaus aber gab es noch mehr Redebeiträge. Für den Behördenleiterkreis Hameln-Pyrmont sprach der Leiter des Amtsgerichtes Herr Seutemann. Für den Landkreis Holzminden der Landrat Herr Schünemann, für den Landkreis Hameln-Pyrmont sprach das Grußwort Herr Adomat. Mit unter den Ehrengästen war der Oberbürgermeister der Stadt Hameln sowie die Leiter der Polizeiinspektionen aus den benachbarten Dienststellen. Kern der Botschaften war, gemeinsam im Netzwerk den Dienst für die Menschen im Weserbergland zu verrichten.

Gut war die Wertschätzung auch gegenüber den Ehefrauen/Lebenspartnerinnen, die einen Blumenstrauß des Polizeipräsidenten erhielten.

Im Grußwort des Personalrates gab es Mahnungen und Bezugnahmen zur Ausstellung, aber auch als Begrüßungsgeschenk einen Eignungstest für den neuen Polizeiführer auf Basis der Legobilder des Hamelners Dr. Markus Hedemann.

Insgesamt eine sehr wertschätzende Veranstaltung, die Einblick in das Innenleben der Polizeiführung ermöglichte.

Von Seiten der MedienvertreterInnen aus Hameln war einzig Radio Aktiv der Einladung gefolgt. Hier der Bericht des Lokalsenders, hinterlegt mit Bilder der Veranstaltung:

radio aktiv
15:40 Uhr   28.08.2020
Landkreis Hameln-Pyrmont: Die Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden hat einen neuen Direktor.
Ute Ziegeler von Radio Aktiv berichtet von der Staffelstabübergabe der Dienstgeschäfte der Leitung der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden am 28.08.2020.

Hintergrundinformationen zur Ausstellung im Kunstkreis Hameln gibt es unter:

herral, 28.08.2020

Ein Gedanke zu „Führungswechsel der Dienststellenleitung der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.