Abonnementenzahlen im Sinkflug. Situation der DEWEZET in Zahlen

Daten zur Krise der Tageszeitung/en:

Die Krise der Tageszeitungen in Deutschland betrifft auch die DEWEZET. Die Verkaufszahlen der deutschen Lokal- und Regionalzeitungen sinken auf teilweise dramatisches Niveau. So ein Bericht der Internetseite meedia.de vom 22.07.2019.

Anlass, sich erneut die Zahlen für unsere lokale Heimatzeitung anzusehen.  Die Daten dazu sind öffentlich auf der Internetseite ivw.eu recherchierbar.

Demnach sank im zweiten Halbjahr 2019 im Vergleich zum zweiten Quartal 2018 bei der DEWEZET Ausgabe Hameln:

Verbreitung:      – 979      gleich    – 4,93 %

Verkauf:              – 892      gleich    – 4,74 %

Abonnement:   – 750      gleich    – 4,49 %

Drucklauflage:   – 1223    gleich    – 5,85 %

Quelle: https://www.ivw.eu/aw/print/qa/titel/107?

In dem Beitrag von meedia.de wird bei den großen Tageszeitungen aus Niedersachsen

Auflagenverluste Abos + Einzelverkauf Mo-Sa 2019/II vs. 2018/II bei:

HAZ/NP Hannover                          =             – 3,7 %

NOZ (Osnabrück)                             =             – 2,1 %

Braunschweiger Zeitung              =             – 4,6 %

———————————————————–

DEWEZET                                            =             – 4,55 %              

(eigene Berechnung)

Die DEWEZET hat insgesamt vom 1. Quartal 1998 bis jetzt verloren:

Verbreitung:      – 10.576              gleich    – 35,92 %

Verkauf:              – 11.133                gleich    – 38,36 %

Abonnement:   – 10.513               gleich    – 39,70 %

Drucklauflage:   – 11126               gleich    – 36,10 %

#dewezetkorrektiv

Siehe auch: „Der Abschied vom professionellen, unabhängigen Lokaljournalismus? Eine Leserbetrachtung.“ Vom 24.03.2019 unter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.