Aufruf zur Klimaschutzdemo in Hameln – Freitag, 29.11.2019

Am Freitag, dem 29.11.2019, gehen wieder weltweit Menschen für gerechten Klimaschutz und eine Zukunft ohne Klimakrise auf die Straße. Auch in Hameln findet ab 12.00 Uhr vom Rathausplatz startend eine Demo statt. Hier der Aufruf den ich über eine Info des ADFC Hameln-Pyrmont erhalten habe:

Liebe Freundinnen der Erde,

während wir in Hameln mit 2000 Menschen und in Deutschland Millionen Menschen auf der Straße gestreikt haben, hat die Bundesregierung am 20. September ein lächerliches Klimapaket vorgelegt, das uns noch tiefer in die Klimakrise führt. Mit business as usual und viel Pillepalle sind diese Maßnahmen nur eine weitere Folge in der Reihe des klimapolitischen Versagens der GroKo. Das auch noch als Erfolg zu deklarieren ist ein Skandal und nicht nur ein Schlag ins Gesicht der jungen Generation, die seit fast einem Jahr klimastreiken, sondern vor allem auch aller Menschen im globalen Süden, die jetzt schon die drastischen Folgen der Klimakrise erleben.

Am 29. November, dem Freitag vor dem Beginn der Klimakonferenz in Madrid, folgt daher der nächste weltweiten Klimastreiktag. Für Hameln heißt das:

Freitag, 29.11.2019, um 12.00 Uhr auf dem Rathausplatz!!!

Die Bundesregierung scheitert nicht nur an ihren internationalen Verpflichtungen zur Einhaltung des 1,5°-Ziels, sondern sogar an ihren eigenen – deutlich darunter liegenden – Klimazielen für die Jahre 2020 und 2030. In einer Zeit, in der die Wissenschaft so deutlich wie wohl nie zuvor die Notbremse fordert und die größten Teile der Gesellschaft ebenfalls bereit wären umzusteuern, ist das eine Katastrophe. Unsere Gesellschaft ist längst weiter als unsere Regierung. Was wir jetzt brauchen, ist ein #NeustartKlima: Wir fordern Klimagerechtigkeit – und zwar jetzt! Doch dafür braucht es ein eine Bundesregierung, die ihrer Verantwortlichkeit nachkommt und sich nicht weiter hinter Ausreden und Mutlosigkeit versteckt. Deshalb brauchen wir Euch! Um auch in Hameln ein weiteres Mal ein Zeichen zu setzen und für unsere und die Zukunft unsere Kinder zu kämpfen.

Freiwillige, die uns als OrdnerInnen unterstützen würden, melden sich bitte unter hameln@parentsforfuture.de.
Mit freundlichen Grüßen

Aufzugweg:

Flugblatt der Initiative:

Ein Gedanke zu „Aufruf zur Klimaschutzdemo in Hameln – Freitag, 29.11.2019“

  1. Es macht mich stolz, dass junge Menschen in Hameln für eine bessere Klimapolitik auf die Straße gehen. Sicher sind auch Schülerinnen und Schüler des „Schillers“, meiner alten Schule, dabei. Was könnten sie für konkrete Forderungen bzgl. Umwelt in Hameln und Weserbergland stellen? Ich denke dabei an Folgendes:
    1. Runder Tisch mit Land- und Forstwirten über mögliche Maßnahmen zur Umgestaltung der Landwirtschaft hin zu ökologischer Produktion und lokale Erzeugung von Lebensmitteln.
    2. Runder Tisch zur Verkehrspolitik und Nutzung von lokaler Windenergie zur Einführung von E-Bussen und Einrichtung einer E-Buslinie entlang der Weser (Minden bis Hann. Münden).
    3. Runder Tisch zur Stilllegung des AKW Grohnde.
    4. Runder Tisch zur geplanten Ith-Deponie.
    5. Forderung an Politik und Wirtschaft, das Weserbergland zu einer Wissens- und Forschungs-Region umzugestalten, in der die Themen Klima und Umwelt eine wichtige Rolle zu spielen haben.
    6. Aufforderung an alle LT- und BT-Abgeordneten des Weserberglandes endlich Flagge zu zeigen und klimapolitisch tätig zu werden. Wozu wurden sie gewählt? Um in Elfenbeintürme zu verduften und ihre Wählerinnen und Wähler im Weserbergland allenfalls auf Ortsvereinstreffen mit ihrer Anwesenheit zu beglücken? Das darf doch nicht wahr sein! Wenn sich da an der Haltung der lokalen Abgeordneten nichts ändern sollte, muss bei nächsten Wahlen zur Abwahl aufgerufen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.