Das Hamelner Weihnachtsmarkt(sommer)loch 2018

Drei großformatige Berichte widmete die DEWEZET im Lokalteil speziell der Attraktion des Weihnachtsmarktes 2018. Aber auch sonst ist der Weihnachtsmarkt der zentrale Berichtsschwerpunkt. Also musste ich doch mal hin.  Ich hab das Loch heute auch gefunden und besichtigt. Es ist abgedeckt und eigentlich fällt es auch gar nicht auf. Dann hab ich gesucht, gibt es noch anderen Löcher? Keine gefunden. Dennoch hab ich bei meiner Weihnachtsmarktwürstchenbude der Vergangenheit, die sich unmittelbar neben dem Weihnachtsmarktloch befand, kein Würstchen gekauft.  3,50 Euro für eine „einfache“ Bratwurst. Irgendwie war ich dazu noch nicht bereit. Vielleicht, wenn die Bratwurstbude  bei der Weihnachtsmarktverlosung der DEWEZET teilnehmen und ich eine Chance bekommen, den Würstchenpreis zurückzugewinnen?  Das wäre was…


Ich kaufte mir stattdessen  für 3,50 Euro eine XXL Portion holländische Weihnachtsmarktfritten. Bekommen hatte ich eine normalgroße Portion etwas dickere, dafür innen noch leicht angefrorene Kartoffelstreifen mit Schlichtmajo. Durchfrittiert hätten sie vielleicht geschmeckt. Sie zurückzugeben, hab ich mich nicht getraut.

Nun denn, ich warte jetzt noch auf den nächsten DEWEZET-Bericht, dass das Weihnachtsmarktloch geschlossen ist und dann gebe ich der Bratwurstbude vielleicht doch noch eine Chance, mit oder ohne Verlosunggewinnsuperchance.        😉

Ralf Hermes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.