Stadtmodell Hameln – nicht nur für Blinde ein schmucker Infopunkt in unserer Stadt

Zur Geschichte: Seit 2001 steht Hameln in Bronze und in Blindenschrift erläutert als Modell auf dem Pferdemarkt .

Es ermöglichte es allen Menschen, mit ihren Fingerkuppen durch die Straßen unserer Altstadt zu spazieren, die Anordnungen der Häuser zu ertasten und auf kleinen Raum Architektur und Stadtgeschichte zu erfühlen. Kleine Punkte in Blindenschrift (Braille) geben notwendige Erläuterungen.

Zu verdanken ist die Existenz einer Spende des Rotary-Clubs Hameln, welcher die Bronzeplastik stiftete. Aufgestellt wurde die Plastik im November 2001 und vom Augenarzt Dr. Wolfgang Babick als Präsident des Rotary-Clubs an Oberbürgermeister Klaus Arnecke übergeben. 40.000 DM hatte das maßstabsgerechte Model der Altstadt seinerzeit gekostet. Geschaffen vom Künstler Egbert Broerken sind änliche Modelle mittlerweile in vielen Städten zu sehen.

Für mich ein ausgesprochenes Schmuckstück in unserer Stadt.

Einzelbilder

Zur Internetseite des Künstlers:

https://www.blinden-stadtmodelle.de/

Weitere Quelle: DEWEZET vom 19.11.2001 „Die Altstadt „begreifen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.