Gefällt und markiert zum Fällen (Reimerdeskamp Hameln). Bäume in Hameln und die Stadtplanung

Impressionen vom 21.02.2020. Die Baumfällungen im Umfeld des Reimerdeskamp Höhe Schulzentrum Nord sind größtenteils schon erfolgt. Auf dem Gelände der Linsingenkaserne sind weiterhin mehrere große Bäume gefällt worden. Die Bäume, die im Umfeld des alten Kinos zum Fällen markiert wurden, stehen noch. Hintergrundinformationen:

Sachverhalt 1 – Linsingenkaserne / Basbergstraße

In der Zeitung wurden Verkehrseinschränkungen aufgrund Baumfällarbeiten im Bereich der Basbergstraße angekündigt. Ein Teil dieser Fällmaßnahmen sind bereits erfolgt. Entlang der Straße im Umfeld Einsiedlerbach und Am Schöt wurden zahlreiche Bäume gefällt. Weitere Fällungen sind auf dem Gelände der Linsingenkaserne erfolgt bzw. stehen noch aus.

Die Planungen stehen wohl im Zusammenhang mit der Umgestaltung der Straße und der Schaffung eines neuen Busbahnhofes. Bei der Recherche im Ratsinformationssystem findet man nach einiger Suche Planskizzen.

Fest steht wohl, dass neben den gefällten Straßenbäumen auf dem Gelände der Linsingenkaserne dreißig, vormals als erhaltenswert eingestufte Bäume gefällt werden. Zur Erinnerung, auf dem Gelände wurden im Februar 2019 rund 100, teils sehr große, prägende Bäume gefällt.

https://hamelnerbote.de/?s=Baumf%C3%A4llung+linsingenkaserne

Schon im Feb. 2019 gab es kein Diskussion oder nennenswerte Berichterstattung im Vorfeld. Auch dieses Mal ist mir eine Diskussion oder vorherige Berichterstattung nicht aufgefallen. Die Sachverhalte werden gewöhnlich in den Ausschusssitzungen erläutert und ggf. politisch hinterfragt. Wichtig wäre z.B. ob und im welchen Umfang Ersatzmaßnahmen für die gefällten Bäume eingeplant sind. In der Baumfälliste der Stadt Hameln für 2019/2020 gibt es nur unklare Aussagen:

„Insgesamt müssen 35 Bäume unterschiedlicher Arten gefällt werden, davon 5 Bäume an der Basbergstraße und 30 Bäume auf dem Gelände der Linsingen-Kaserne. Entsprechend der Baumschutzrichtlinie wird der Ersatzbedarf festgestellt und Nachpflanzungen im Maßnahmenbereich und im Quartierspark vorgesehen. Die Baumaßnahme als solches wurde zu einem früheren Zeitpunkt schon vorgestellt.“

Die am 9.2.2020 an den Landkreis gesandte Mail bezüglich der geplanten Baumfällungen auf dem Linsingengelände ist bisher nicht beantwortet worden. Siehe:

Sachverhalt 2: Umbaumaßnahmen Bertholtsweg/Basbergstraße – Kreiseneubau:

Die in der Zeitung (ohne Hintergrundinformationen) angekündigten Fällmaßnahmen im Bereich Reimerdeskamp / Bertholdsweg sind noch nicht erfolgt. Hier sind rund 20 Bäume unterschiedlichen Alters zum Fällen markiert.

Auch hier ergab eine Recherche im Ratsinfomationssystem folgenden Sachstand:

Die Baumfällungen stehen in einem Zusammenhang mit einen Kreiselneubau:

Dazu fand ich in der Baumfällliste folgenden Hinweis:

Bebauungsplan Nr. 752 „Bailey Park“ -Erschließung- hier Kreisverkehr Reimerdeskamp/ Bertholdsweg/Erschließungsstraße
Insgesamt müssen 13 Bäume (Linde und Ahorn ) gefällt werden. Entsprechend der Baumschutzrichtlinie wird der Ersatzbedarf festgestellt und Nachpflanzungen im Maßnahmenbereich und im Stadtgebiet , vorzugsweise in den zu planenden Grünanlagen Bailey Park, vorgesehen. Die Planung der Gesamtmaßnahme wird zu einem späteren Zeitpunkt in 2020 vorgestellt.

Die Zahl 13 dürfte mittlerweile nicht mehr aktuell sein.

Ralf Hermes, 23.02.2020

2 Gedanken zu „Gefällt und markiert zum Fällen (Reimerdeskamp Hameln). Bäume in Hameln und die Stadtplanung“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.