Kurzbericht: Neujahrsbegegnung 2019 des DGB-Hameln-Pyrmont in der Sumpfblume

Sehr viele Menschen, die als Verantwortungsträger in Hameln „Rang und Namen“ haben, waren am 15.01.2019 der Einladung des DGB Kreisverbandes Hameln-Pyrmont in die Sumpfblume Hameln gefolgt. VertreterInnen aller „etablierter“ Parteien waren genau so darunter, wie z.B. der erst kürzlich neu vorgestellte Geschäftsführer der Paritäten Christoph Seese, dessen Vor-Vor-Vorgänger Norbert Raabe oder stellvertretend für alle öffentlichen Institutionen Herr Durchstecher von der Leitung des Hamelner Arbeitsamtes. Landrat Tjark Bartels und Oberbürgermeister Claudio Griese waren dabei, wie auch die inzwischen im Ruhestand befindliche ehemalige Staatssekretärin und Bundestagsabgeordnete Gabriele Lösekrug-Möller. …. eine weitere Aufzählung aller anderen breche ich mal hier ab. Ich finde es aber ein Zeichen der Wertschätzung an den Veranstalter und für das Thema, dass die Prominenten so zahlreich erschienen waren.

Das Vortragsthema lautete: „Anforderungen an die berufliche Bildung in der digitalen Arbeitswelt!“ Referentin war Ute Kittel, Mitglied des Bundesvorstandes der Gewerkschaft ver.di und dort zuständig für den Bereich Bildungspolitik.

Angesprochen wurden viele Themen. Besonders eindrucksvoll fand ich die Arbeitsbeschreibungen beim Versandt des Onlinehändler „Amazon“. Das Unternehmen versucht bisher erfolgreich eine Tarifbindung abzuwehren.

Die DEWEZET war vor Ort und wird vielleicht weiter berichten.

Schade war, das relativ wenig Betroffene bzw. „einfache“ Gewerkschaftsmitglieder mit dabei waren.

Einzelbilder:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.