Fahrradführung Deisterstraße. Verbesserungen für die Querung Lohstraße/Falkestraße geplant.

Wie schwierig Verkehrsplanung in Wirklichkeit ist, zeigen die Kompromisse, die bisher für die Radfahrer z.B. für die Querung der Deisterstraße gefunden wurde. Einen dieser Kompromisse will man jetzt deutlich verbessern. Eine Überplanung der Kreuzung Deisterstraße/Falkestraße/Lohstraße wird jetzt von der Verwaltung vorgestellt.

Text der Mitteilungsvorlage:

Vorlage 240/2012

Für Radfahrer existieren im Verlauf der Deisterstraße nur wenige Querungsmöglichkeiten, welche darüber hinaus nicht den Anforderungen an eine radverkehrsgerechte Infrastruktur entsprechen. Mit der Falke- bzw. Lohstraße quert eine wichtige Hauptroute für Radfahrer die Deisterstraße. Es ist geplant, diese Kreuzung für Radfahrer und Fußgänger zu optimieren und umzubauen. Dabei werden die vorhandenen Strukturen und die bestehenden Anlagen weitestgehend beibehalten und geringfügig baulich erweitert. Die Verkehrsführung auf der Deisterstraße und die bestehenden Fahrstreifen werden nicht verändert. Für die Maßnahme werden, neben umfangreichen Markierungsarbeiten, die Gehwege auf der Nord- und südöstlichen Seite baulich angepasst und die vorhandene Ampelanlage um einen neuen Signalmast für Radfahrer erweitert.

Die Maßnahme wurde bereits umfassend in der Fahrradbegleitkommission und in der Verkehrsbesprechung vorgestellt und soll nun ausgeführt werden. Eine Umsetzung ist für das Jahr 2020 vorgesehen.

Weitere Einzelheiten ergeben sich aus den Erläuterungen:

https://www.hameln.de/de/buergerservice-verwaltung/rat-der-stadt-hameln/

Bei Radio Aktiv gab es einen Sendebeitrag dazu:

http://listen.radio-aktiv.de/beitraghoeren.php?id=33767

Zusammenstellung: Ralf Hermes, 16.06.2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.