Die Linke übersendet Fragen an den Landrat zur Lüdgekommission

Anfrage im Nachgang der Sitzung des Jugendhilfeausschusses vom 10.02.2021
Hameln, 18.02.2021: Pressemitteilung der Kreistagsfraktion „Die Linke“

Dr. Matthias Loeding: „Wir erwarten, dass die Ergebnisse des Abschlussberichts der Lügdekommission zeitnah in das Präventionskonzept eingearbeitet werden.“
Peter Kurbjuweit: „Kinderschutz hat in Zeiten von Corona aufgrund von zunehmenden psychosozialen Belastungen und zunehmender häuslicher Gewalt einen besonders hohen Stellenwert.“

Text des Briefes:

Sehr geehrte Herr Landrat,
im Nachgang der Jugendhilfeausschusssitzung vom 10.02.2021 ergeben sich für uns nachfolgende
Fragen, um deren kurzfristige Beantwortung wird bitten.

  1. Warum hat die Verwaltung die Ausschussmitglieder nicht über den Abschlussbericht der Lüdgekommission im Vorfeld der Ausschusssitzung in Kenntnis gesetzt und diesen nur der Ausschussvorsitzenden und ihrer Stellvertreterin zukommen lassen?
  2. Welche der im Abschluss der Lüdgekommssionen genannten Empfehlungen sind im Präventionskonzept des Landkreises zum Kindesschutz schon beinhaltet und welche sollen noch integriert werden?
  3. Gibt oder gab es einen fachlichen Austausch zwischen dem Jugend des Landkreises und dem Landespräventionsrat?
  4. Wie oft, wann und mit welchen Inhalten hat inzwischen ein Austausch zwischen dem Jugendamt des Landkreises und den Jugendämtern benachbarter Kreis sowie der Region Hannover stattgefunden?
  5. Ist beabsichtigt, diesen fachlichen Austausch dauerhaft zu führen?
  6. Hat die Verwaltung die Idee der Linken Kreistagsfraktion aufgegriffen, eine Kooperation der Jugendhilfeausschüsse aus dem Kreis Lippe und des Landkreises Hameln-Pyrmont zu veranlassen?

unverändert übernommen – herral – 18.02.2021

Ich habe die Partei angeschrieben und gebeten, mir die Antwort des Landkreis zuzusenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.