Schulwentwicklungsplanung 2022 der Gruppe SPD/Grüne im Rat der Stadt Hameln

Hameln, 15.07.2022: Pressemitteilung unverändert veröffentlicht.

Der Rat der Stadt Hameln hat auf seiner Ratssitzung am 13.07.2022 die sogenannte Schulbezirkssatzung für die Schuljahre 2022/23 und 2023/24 festgelegt.
Auf Grundlage der Anmeldezahlen für die Schüler*innen zum 01.08 2022 ist die Zügigkeit der Gymnasien sowie der IGS für Klasse Fünf bestimmt worden. Im Gymnasialbereich konnten die Wünsche der Eltern sowie der Schüler*innen für ihre Schulbesuche in Klasse Fünf insgesamt erfüllt werden. Anders sieht es im Bereich der integrierten Gesamtschule aus.

Normalerweise werden fünf fünfte Klassen mit insgesamt 150 Schüler*innen an der IGS am Schulzentrum Nord eingerichtet. Angemeldet hatten sich für das kommende Schuljahr allerdings 237 Schüler*innen. Wie schon im Vorjahr hat die Schulleitung der IGS sich dankenswerterweise bereit erklärt, eine zusätzliche sechste Klasse mit dann insgesamt 180 Schüler*innen für den Jahrgang einzurichten. Die Stadt Hameln stellt dafür die notwendige zusätzliche Infrastruktur zur Verfügung.


Somit verbleiben aber immer noch 57 Schüler*innen, deren Schulwunsch nicht erfüllt werden kann. Die Theodor-Heuss-Realschule hat mit 69 Erstanmeldungen die Möglichkeit, alle nicht an der IGS aufgenommenen Schüler*innen aufzunehmen. Damit wird sie wie im Vorjahr auch in diesem Jahr in Klasse 5 vierzügig starten können.


Schon jetzt ist klar, dass die in den letzten beiden Jahren gefundene Lösung nicht auf Dauer weiter fortgesetzt werden kann. AEG und IGS am Schulzentrum Nord sind komplett ausgelastet. Weitere zusätzliche Klassen werden beide Schulen nicht einrichten können.
Die Gruppe SPD / Bündnis 90 / Die Grünen begrüßt es ausdrücklich, dass die Verwaltung der Stadt Hameln gemäß Ratsbeschluss die notwendigen Schritte zur Umsetzung der Errichtung einer zweiten IGS zum Schuljahresbeginn 2023 eingeleitet hat. Wir erwarten, dass das regionale Landesamt für Schule und Bildung die erforderliche Genehmigung zeitnah erteilen wird. Unsere Erwartungshaltung wird auch durch die Ergebnisse der aktuellen Umfrage des Stadtelternrates untermauert: Mehr als 50 % der Teilnehmer*innen haben sich für die Errichtung einer zweiten IGS ausgesprochen.


herral, 15.07.2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.