Onlinepetition gegen eine Teilverfüllung des Hamelner Hafens gestartet. Aufstellungsbeschluss Hafen – Wesermühle – in der Diskussion

In der Ausschusssitzung für Stadtentwicklung am 2.5.2019 wurde folgendem Beschlussvorschlag mit 13 Ja-Stimmen zugestimmt. Gegen die Planungen einer (Teil)-Zuschüttung regt sich Widerstand in Form einer Onlinepetition „Hameln, eine Stadt ohne Hafen?“ die sich an den Oberbürgermeiste Claudio Griese richtet. Die Begründung lautet:

„Die geplante Maßnahme würde der dort angesiedelten Tierwelt einen enorm wichtigen Lebensraum nehmen. Der alte Schutzhafen ist ein wichtiges Stück Stadtgeschichte, die selbst durch eine Teilzuschüttung zerstört würde. Die Gemeinschaft aus den im Hafen lebenden Tieren, Vereinen, Wassersportlern und Naturliebhabern macht den Hafen mit nur einer wenig aufwendigen Verschönerung zu einem Gebiet des sanften Oeko-Tourismus mit einem wertvollen Stück Stadtgeschichte. Diese entwickelte sich schließlich in ihrer Hauptsache durch den Hamelner Schutzhafen! Helfen Sie mit Ihrer Unterschrift und stimmen Sie für den Erhalt des Schutzhafens in seiner jetzigen ursprünglichen Form…setzen Sie ein Meilenstein für unsere nachfolgenden Generationen!“

Link zur Petition: https://www.openpetition.de/petition/online/hameln-eine-stadt-ohne-hafen#petition-main

Hintergrundinformationen – Unterlagen der Stadtverwaltung Hameln:

Basis ist der Rahmenplan Hafen:

Quelle: https://www.hameln.de/de/buergerservice-verwaltung/rat-der-stadt-hameln/
Aufstellungsbeschluss – Quelle https://www.hameln.de/de/buergerservice-verwaltung/rat-der-stadt-hameln/

Ralf Hermes, 4.5.2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.