Lesermeinung: „In was für einer Welt wollen wir eigentlich leben?“

Folgende Lesermeinung zum Thema geplante Baumfällungen im Stadtforstbereich „Holtenser Landstraße“ wurde zur Veröffentlichung hier beim Boten freigegeben:

In was für einer Welt wollen wir eigentlich leben? Einer entlaubten, entbaumten Vollkaskowelt?

Hauptsache sicher? Seit Jahrzehnten werden unsere urbanen Zentren, ganze Landschaften für den Straßenverkehr geopfert, Autobahnen und Umfahrungsstraßen zerstückeln das Land. Und nun geht es dem Wald noch an den sprichwörtlichen Kragen. Hauptsache sicher! Bäume am Straßenrand passen da nicht mehr rein oder dran. Unser neuer Forstamtsleiter führt nun mehr als stringent das Werk seines Vorgängers weiter. Stadtwald Richtung Ohr und Helpensen waren nur der Anfang. Jetzt wird tüchtig aufgeräumt. Verständlich für einen Forstamtsleiter, der bei einem Schadensfall sogar persönlich haftbar gemacht werden kann. Da gibt es ja die Verkehrsicherungspflicht.

Und dann gibt es noch den Klimawandel, weniger Bäume gleich mehr Sicherheit?

Fatal ist die Außenwirkung: Bäume sind böse, krank und lebensbedrohlich, holzen wir sie doch besser ab !

Vorbei die Zeiten, in derer man unter einem geschlossenen Kronendach einer Allee oder eines Hochwaldes reisen durfte. Sehr, sehr schade! Traurig.

Thomas Hülsen, Hameln

Ein Gedanke zu „Lesermeinung: „In was für einer Welt wollen wir eigentlich leben?““

  1. Es ist schon schade, dass der Klimawandel anscheinend noch nicht im Rathaus von Hameln angekommen ist.
    Bäume verringern den Co2 Ausstoss und die Stadt will hat nichts besseres zu tun als Bäume zu fällen.
    Ich hofffe,dass die kranken Bäume dann wieder ersetzt werden wie es sich gehört.
    Man muß sonst dann doch an den Fähigkeient der Politiker und Stadtverordneten zweifeln ,die ja eigentlich zum Wohle der Bürger handeln sollten.
    Wacht bitte endlich auf ,Eure Argumentation bezüglich Unfallrisiko schreit zum Himmel .
    Ich bin in Holtensen aufgewachsen und bin mit dem Fahrrad zur Basbergschule gefahren und habe die Bäume und den Wald geschätzt auch wenn der Rückweg etwas mühlseelig war, E -Bikes gab es noch nicht. Aber dafür schöne Zwetschen Bäume .
    Also verehrte Stadtverordnete , die auch mal wiedergewählt werden möchten, ich erwarte eine klimagerechte Lösung von Euch.
    Lieben Gruß aus Berlin/Holtensen
    Thomas Schlieker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.