Investition in Werbung fürs Einkaufen in Hameln.

Hameln, 31.07.2021: Die eckigen, grauen Granitquader bekommen jetzt farbige Aufkleber. Der Leerstand wird hinter einer Bretterwand mit stylischer Grafik versteckt. Die HMT tut was, um im Bild der Innenstadt aufzufallen.

Impressionen und kurze Meinung.

Über Hamelns neuen Flaggenschmuck hatte ich ja schon berichtet, auch über das neu beklebte Design der grauen Mülltonnen. Heute war ich in der neu gut belebten Fußgängerzone und machte noch folgende Feststellungen:

Meine Meinung:

„Ein Kritiker ist ein Huhn das gackert, wenn ein anderes ein Ei legt.“ Hab ich mal irgendwo gelesen, fand ich ganz gut. Ich tue mich schwer mit der Bewertung dieser mit zusätzlichen Geldern von der Stadt Hameln finanzierten Aktion der HMT zur „Reaktivierung“ des Tourismus/Einkaufens in der Hamelner Innenstadt.

Daher sammele ich mal Plus-/Minuspunkte:

a) Mehr Farbe (zeitweise) in das triste grau der steindominierten Fußgängerzone ist ein klarer Pluspunkt.

b) Das Abdecken von verwahrlosten leeren Schaufensterfassaden mit der bunten Bretterwand ist sehr gut.

c) Die Gabelstapelaktion für kleine Kinder heute sah gut aus und schien Freude zu machen.

d) Wie lautete noch mal der Leitspruch der Aktion? Ich kann ihn mir nicht merken – „Komm wie du bist“ oder so (?) Das ist beliebig – ohne Sinn für mich. „Stadt für alle“ statt „Stadt für Kinder“ – hatten wir schon mal die Diskussion.

e) das gesamte Design ist Geschmacksache. Kann man machen, muss man nicht – modern, bunt. Ok, das bunt finde ich gut.

f) wie teuer? Wer bezahlt was? Müsste man recherchieren.

d) Alternative?

Wir kritisiert, sollte sagen, was er anders gemacht hätte. Ich jedenfalls finde die Idee der „Pop-Up-Stores“ und die Überlegungen für die Baustraße gut.


Ansonsten … Ich hab mich im Streit um die Neugestaltung der Fußgängerzone verschlissen. Jetzt sind andere dran, vielleicht mit mehr echtes, lebende Grün und bodennahe bunte Pflanzen lebende Farbe in das grau der Fußgängerzone zu holen.


Was meint der geneigte Leser. Unter Kommentare kann man Rückmeldungen geben.


Bei Facebook gab es dann einen Hinweis, dass die Ausstellungstafel am Pferdemarkt aufgrund von Windeinwirkung umgefallen sein soll. Ich habe mir am 1.8. morgens das ganze angesehen. Die Tafel stand noch und ich habe mit den Standverantwortlichen vor Ort gesprochen. Dieser räumte aber ein, dass beim Aufbau der Wand diese einmal umgestürzt sei.

Weitere Impressionen vom 1.9.2021:


Bahnhof, Touristik-Information und weiteres:

Siehe ansonsten:

oder

herral, 31.07.2021

3 Gedanken zu „Investition in Werbung fürs Einkaufen in Hameln.“

  1. Zum zuhängen der leeren Schaufenster: Hier gibt es einen Ratsbeschluss die Schaufenster mit Werken verschiedenster Künstler/Gruppen oder Ausstellungen zu gestalten. Leider passiert diesbezüglich bislang nichts, zumindest hat eine mir bekannte Künstlergruppe bislang keine Reaktion erhalten. Solche Aktionen wären sicher kostengünstiger…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.