Herr Janus und die Montagsdemonstration der Querdenkenden. Beschreibung und Bewertung zum 14.03.2022

Hameln, 14.03.2022: Zwischen 50 und 60 Querdenkende warteten auf dem Pferdemarkt bis mit 10 Minuten Verzögerung um 17.10 Uhr Herr Janus als Veranstalter die Versammlung eröffnete. Er würde nicht Corona leugnen, er sei selber erkrankt und hätte nach vier Tagen die Grippe gut überstanden. Abgelöst werden müsse sofort die Bundesregierung! (Starker Beifall aus der Zuhörerschaft.) Sofort müssen alle C-Maßnahmen eingestellt werden! Diejenigen, die diese veranlasst haben, müssten zur Rechenschaft gezogen werden! Man wolle die Freiheit wiederhaben! Es folgten Ausführungen zum Ukrainekrieg, wo er sofortigen Frieden fordere. Schuld an der Lage seien alle Seiten und nie einer alleine. Deutschland müsse sofort aus der Nato austreten! (Beifall aus der Zuhörerschaft.) Ein einzelner Zuhörer hinterfragte gleich zweimal durch kritische Zwischenrufe die Ausführungen. Zum Schluss sprach Herr Janus dann noch über die Weltgesundheitsorganisation und deren Absicht, transhumane Menschen zu erzeugen.

Die Versammlung war angemeldet und diesmal sogar in der DEWEZET angekündigt. Herr Janus forderte zum Tragen einer Maske und zum Einhalten der Abstandsvorgaben auf. Zudem bat er darum, den Anweisungen der Ordnenden zu folgen. Dann setzte sich die Versammlung als Aufzug in Bewegung. Gut 20 Minuten später zählte ich auf der Osterstraße rund 90 Teilnehmende. Die Menschen gingen hupend, pfeifend und unter Abspielen lauter Musik von zwei Bollerwagen an der Spitze und am Ende des Aufzuges aus durch die Stadt. Sie wurden von Polizeibeamtinnen und Beamten u.a. der Bereitschaftpolzei aus Hannover begleitet. Fast alle Teilnehmenden trugen eine Mund-Nase Bedeckung, die geforderten Abstände wurden im Grundsatz eingehalten. Abseits des Aufzuges zog eine Gruppe von sechs „Sportelnden“ mit Nordic-Walkin-Stöcken durch die Fußgängerzone. Mit größtmöglichen Geklapper und anderem getue erfolgte diese aufmerksamkeitsheischend. Auf „Clown-Verkleidungen bei der letzten Kundgebung hatte man dieses mal verzichtet.

Endziel war wohl für alle der Rathausplatz, wo zwei weitere Ansprachen und ein offenes Mikrophon angekündigt war. Die Abschlusskundgebung wurde von mir nicht mehr beobachtet.


Persönliche Bewertung: Es trifft sich der „harte Kern“. Viele der Menschen erkennt man als Dauerteilnehmende. Wenn der auf Facebook bekennende Putin-/ wie Trump-Freund Andreas Janus von Freiheit spricht, die er wiederhaben will, so mutet dieses äußerst seltsam an. Auffällig sind auch die wiederkehrenden Forderungen, Menschen „zur Verantwortung ziehen“ zu wollen. Er will nicht nur die Corona-Schutzmaßnahmen abschaffen, sondern fordert stets auch so etwas wie Vergeltung. Die Schlusssätze zur WHO und deren angebliches Ziel der Verschmelzung von Mensch und Technologie lassen erkennen, wie abgedriftet der Versammlungsleiter ist. Das annähernd 100 Menschen seinem Aufruf folgen, ja Beifall klatschen, kann jeder selbst bewerten.

Für Hamelner Verhältnisse ist die deutliche Präsenz von Polizeikräften in voller Einsatzausrüstung ungewöhnlich und irgendwie auch befremdlich. Gewöhnlich reichen ein oder zwei Streifenwagen zur Verkehrsabsicherung, gegebenfalls noch die Kontaktbeamten oder eine Fahrrad- oder Motorradstreife als Begleitung. Wenn sich Hamelns Polizei aufgrund der Nichteinhaltung der Regeln in der Vergangenheit sichtbar nicht auf dem Recht herumtrampeln lassen will, so erzeugt dieses auch ein Dilemma. Schaffen doch die Polizeikräfte einen Rahmen, der für die Querdenkenden zumindest etwas Aufmerksamkeit / Bestätigung sein mag. Verzichtet man auf die Polizeipräsenz ist ziemlich sicher zu erwarten, dass die Corona-Regeln freiwillig von den Corona-Maßnahmenkritikern nicht eingehalten werden. Dann steht Polizei und Staat auch wieder blöd da. Somit ist eine gewisse Polizeipräsenz unabdinglich. Gut aber ist, dass nicht noch „Bestätigung“ durch Gegendemonstranten erfolgt, die dann für die Polizei ein weiteres Problem erzeugen.

Kurzum – so wie es ist, ist es zwar befremdlich aber wohl auch der beste Weg.

Heute, wie auch auf den vergangenen Veranstaltungen gab es von den vorbeigehenden Passanten nur Teilnahmslosigkeit und ab und an ein sichtbares Kopfschütteln.

Am Pferdemarkt, an Hamelns Armbeugemann hing ein Zettel mit der Aufschrift „Helft den Ukrainern“. Durchgeweicht vom Regen, also stammt er nicht von den Querdenkenden.

Mir fällt in Anbetracht der alarmierend steigenden Coronazahlen und noch viel mehr bei den Kriegsberichten in den Nachrichten für die Querdenkenden nur ein Wort ein: „wohlstandskrank“.

Ralf Hermes



Pressemitteilung der Polizeiinspektion zu den Versammlungslagen am 14.03.2022:

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/57895/5170685


14.03.2022/herral

8 Gedanken zu „Herr Janus und die Montagsdemonstration der Querdenkenden. Beschreibung und Bewertung zum 14.03.2022“

      1. Ich habe selten so eine einseitige und engstirnige Berichterstattung gelesen. Zu den Veranstaltungen gehe ich nicht, daher kann ich zu dem Veranstalter nix sagen. Aber wenn es um die WHO geht oder auch die NATO, liegt er da wohl kaum falsch. Da gibt es genug was einen stutzig machen sollte, genau so wie in Bezug auf die Impfungen, oder wollen sie sagen es ist alles ordnungsgemäß ???
        Wie kann es denn dann sein das bei der „BKK“ von ca. 10Millionen Mitgliedern 2,6Millionen Nebenwirkungen der Impfung gemeldet haben??? Oder das Sportler aus allen Bereichen weltweit plötzlich einfach umkippen, Herzinfarkte erleiden und leider zum Teil auch sterben. Das so viele Menschen auf einmal verstopfte Blutgefäße haben oder das Menschen nach der Booster Impfung das sogenannte „Impf-Aids“ haben. Also ein defektes Immunsystem. Was das für die Betroffenen bedeutet sollte klar sein. Wenn sie schon berichten, fangen sie doch auch mal abseits ihrer eigenen Meinung an nachzuforschen, anstatt einfach nur nachzuquatschen was eh schon den ganzen Tag in den Medien vorgebetet wird.
        Und zur Ukraine, klar ist das mehr als schlimm was den Menschen da geschieht, das ist keine Frage. Aber ich sag mal so, und das nicht um Putin in gutes Licht zu stellen, aber war es Russland oder die NATO die sich immer weiter ausgebreitet hat und dadurch die Abkommen gebrochen hat??? Im „Spiegel“, glaub ich, wurde auch davon berichtet. Und wenn man selber mal ordentlich recherchiert, vor allem unvoreingenommen, findet man ganz schnell die Beweise dazu.
        Was tatsächlich in der Ukraine gerade passiert und abläuft, kann hier kaum wer beurteilen, so verworren ist das alles. Es gab jetzt schon mehrfach Videos in den Medien von Raketeneinschlägen oder zerbombten Häusern, wo zweifelsfrei nachgewiesen wurde, das es Aufnahmen aus der Vergangenheit waren und auch nicht aus der Ukraine. Wieso ließt man hier nicht von einer dieser Vorkommnisse mal etwas. Das hat nix mit Berichterstattung zu tun sondern ist blindes Folgen der großen Masse und deren Meinung. Und wo uns diese blinde Gehorsam hinführt können wir gerade sehr gut sehen. Immer schön unter dem Motto der Solidarität, gehen hunderte von Millionen Jahr für Jahr in fremde Länder. Was ist mit dem eigenem Volk, frag ich mich da.
        Das ist derzeit sehr gut an den Spritpreisen zu sehen. Der Ölpreis fällt seit gut einer Woche aber Benzin liegt immer noch weit über 2€, warum? Der Ölpreis ist derzeit der gleiche wie auch 2008. Damals kam Benzin zwischen 1,40€ und 1,50€. Wie passt das alles zusammen??? Wieso stoßt ihr nicht auf diese ganzen Sachen. Das hat doch nix mit unabhängiger Berichterstattung zu tun. Leider ist das fast nur noch so. Ich appelliere an ihr Gewissen, bitte schauen sie mal mehr hinter die Mauer die vor uns errichtet wurde von den ganzen Medien.
        Und falls sie jetzt denken, oh Gott wieder so ein Aluhut oder sonst wie, kann ich ihnen sagen das sie damit falsch liegen. Ich war bis heute und werde auch in Zukunft nicht an Demos oder ähnlichem teilnehmen. Und genau so habe ich mich bis heute nicht ein mal testen lassen und schon gar nicht impfen lassen.
        Schauen sie sich einfach mal folgende Seite an. Und denken sie dran das gerade Graphene immer wieder im Bezug auf die Impfstoffe auftaucht.
        https://graphene-flagship.eu/

        Auch ist NOVAVAX kein Totimpfstoff wie von den Medien immer gesagt wird. Er ist auch auf Basis von Proteinen aufgebaut. Und das hat absolut nix mit bisherigen Impfungen gemeinsam.

        Alle diese angesprochenen Sachen sind mehrfach belegbar.

        Ich wäre ihnen wirklich dankbar wenn sie auf diese Sachen Antworten geben würden.
        Ich habe schon viele Medien angeschrieben, von den Großen bis zu den Lokalen. Und das mehrfach. Bisher waren sich alle anscheinend zu fein überhaupt mal zu antworten.

        Ich verbleibe mit einem herzlichen Gruß und wäre über eine Antwort dankbar

          1. Sehr geehrter Herr Horst, ich hab jetzt etwas nachgedacht, wie ich auf ihren Beitrag antworten soll. Es ist nicht so leicht, denn sie zeigen beispielhaft sämtliche Verhaltensweisen eines Menschen, den man nicht anworten kann. Das meiste was Sie schreiben ist Meinung verknüpft mit ich nenn es mal Unhöflichkeiten. Warum sind so so ausfallend verurteilend, wenn sie andererseits doch auch eine Antwort haben wollen? Da wo sie Fakten bringen, sind diese mit sehr kurzer Recherche zu wiederlegen. Beispiel Krankenkasse / Imfpschäden (Siehe https://www.tagesschau.de/investigativ/swr/bkk-provita-studie-querdenken-101.html). Wenn sie ihren Beitrag noch einmal in Ruhe lesen – würden Sie an meiner Stelle antworten? Ab und an ist ein Rollentausch hilfreich. Sie setzen eine Vielzahl von Behauptungen in den Raum die man sachlich nur in seitenlangen Schreiben beantworten könnte. Es ist eine oft angewandte Taktik, Menschen mit der anderen Meinung einfach totzureden. Durch ihr massives Auftreten aber werden ihre Äußerungen nicht richtig. Ich denke die Gesellschaft hat Sie als ernstzunehmenden Disussionspartner verloren. Sie wirken so überzeugt von sich selber, das sie unantastbar für jede vernünftige Antwort erscheinen. Lassen wir es also bei Meinung gegen Meinung. Mit freundlichen Grüßen Ralf Hermes

  1. Ich hatte schon mehrfach angeregt, die Montags-Demos der Nichtdenker zu ignorieren.
    Dazu gehört aber auch, daß die Polizei diese Veranstaltungen ignoriert und nur noch schwach im Rahmen der Vorschriften begleitet und auch der Hamelner Bote nicht mehr darüber berichtet. Bestenfalls wird sich der Spuk dann auflösen. Herrn Janus wünsche ich inniglich, daß er eine Behandlung in einer psychologischen Therapie/ Fachklinik bewilligt bekommt.

  2. Hab ich mir gedacht, so arbeiten sie also.
    Kommentare werden gelöscht wenn sie nicht der eigenen Meinung entsprechen???

    Hab aber die Seite als PDF gespeichert. Da sieht man ja das das Kommentar auf die Freigabe wartet.

    Grüße Horst

    1. Der Kommentar wurde nicht gelöscht sondern erst jetzt freigegeben, weil ich erst jetzt dazu gekommen bin, meine Mails zu lesen. Bitte etwas die Ruhe bewahren. Danke.
      MfG
      Ralf Hermes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.