Botenhomepage verändert

Hameln, 24.04.2022: Ich beschäftige mich gerade intensiver mit den Nachteilen von Twitter und Facebook für unserer Gesellschaft. Als erste Reaktion habe ich sämtliche „Sozial-Media-Plug Inns“ (also die Verknüpfungen von Botenbeiträgen zum Verlinken auf die beiden Plattformen) gelöscht.

Besser spät als gar nicht. Wer etwas Zeit hat, den empfehle ich folgende Filme:

https://www.3sat.de/kultur/kulturzeit/buch-inside-facebook-von-sheera-frankel-cecilia-kang-100.html

https://www.3sat.de/kultur/kulturdoku/facebook-und-co-zerschlagen-100.html



Der „Bote“, sprich Hameln Meldungs-Blog hat derzeit 865 „Follower“ bei Facebook. Ich werde die Präsenz dort (wie auch bei Twitter) überdenken. Allerdings bin jetzt schon beim Entdecken neue interessanter und besserer Alternativen.

Weitere Infos folgen.

herral, 24.04.2022

2 Gedanken zu „Botenhomepage verändert“

  1. Das finde ich einen sehr spannenden Beitrag (ohne jetzt schon die vertiefenden Links angesehen zu haben). Nun bin ich weder bei Facebook noch bei Twitter, aber die Frage, warum Soziale Medien darauf ausgerichtet sind, die Verweilzeit zu maximieren, statt den Erkenntnisgewinn oder von mir aus auch den Spaß zu maximieren, beschäftigt mich auch schon länger. Ich habe aber auch den Eindruck, dass Foren und auch Kommentarfunktionen nicht die echte Alternative sind. Ich bin gespannt auf Ihre Gedanken.

    1. Hallo Herr Lücke, danke für die Rückmeldung und für das Interesse. Ich bin gerade dabei das Thema zu erschließen und möchte dazu bald ein Botengespräch / digitales Botentreffen anbieten um einen „Hamelner Weg“ für eine andere Form der digitalen Kommunikation zu diskutieren. Schöne Grüße Ralf Hermes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.