5.000 Euro als Ergebnis eines Spendenaufrufes von Tjark Bartels

In seinem Brief über die Absage einer offiziellen Verabschiedung eine „Bitte zum Schluss“ geäußert:

„Wir rücken alle näher zusammen und viele von uns werden die nächsten Wochen empfindlich treffen. Und dennoch: Wir leben in einem Staat, der viele Reserven hat und werden diese Zeit überstehen. Blicken wir an die europäische Grenze, sehen wir Menschen ohne jede Reserve. Ein Ausbruch des Virus auf den grichischen Inseln wird unsagbares Leid bringen. Ich bitte Sie daher statt Afuwendungen für eine Anreise, statt gekaufter Weinflaschen oder Blumen einen Betrag zur Linderung dieser Katastrophe zu leisten. Ihre Spende erbitte ich auf…. „

Er selbst beteilige sich mit 1.000 Euro.

Heute vermeldet die DEWEZET das bisher 5.000 Euro übergeben worden sind.

https://hamelnerbote.de/?tag=tjark-bartels

Ralf Hermes, 4.4.2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.