Ahornbäume an der Scharnhoststraße gefällt

Hameln. Am Montag, den 16.11.2020 wurden wie angekündigt vier Ahornbäume an der alten Kasernenmauer zum Scharnhostgelände gefällt.

Am Stumpf des von außen einsehbaren Baumes sind deutliche Morschungsstellen im Baumstumpf erkennbar.


14.11. und 16.11.2020

Ralf Hermes, 17.11.2020

Ein Gedanke zu „Ahornbäume an der Scharnhoststraße gefällt“

  1. Die Bäume entsorgen ist die eine Seite (aus welchen Gründen auch immer), aber warum werden wieder nur genau 4 Bäume nachgepflanzt? Scheinbar hat man immer noch nicht verstanden, wie wichtig Bäume für uns und unsere Umwelt sind. Solche entnahmen müssen mit dem X-fachen kompensiert werden.

    Seit einiger Zeit schieben sich die Politiker im Hamelner Rat den schwarzen Peter zu, anstatt endlich wieder eine Baumschutzsatzung einzuführen, welche dem sinnlosen abholzen im Stadtgebiet einhalt gebieten könnte. Zusätzlich müsste die Bausatzung angepasst werden, damit die Versteinerung der Vorgärten aufhört.

    Wo sind die Proteste bezüglich der nicht vorhandenen Baumschutzsatzung? Gegen die geplante Abholzung an der Holtenser Landstraße hat man doch auch erfolgreich protestiert, warum nicht weiter machen? Dieser Wahnsinn muss ein Ende haben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.