Baumfällung und Grundstücksgestaltung in Hameln

Keine Baumschutzsatzung, kein Schutz. Fällung einer laut hier vorliegenden Infos äußerlich völlig gesunden, sehr stattlichen Blutbuche im September 2019. Der gefällte Baum soll einen äußerlich sehr gesunden Eindruck gemacht hat. Vielen Dank für die Infos dazu.

Solche Baumfällungen sind in Hameln zulässig, wenn es sich nicht um einen explezit als Naturdenkmal festgelegten Baum handelt. Das aber sind nur sehr wenige.

Habe mir dann am Tag der Deutschen Einheit selber ein Bild gemacht.

An dem Tag, an dem eigentlich alle Menschen einen Baum pflanzen sollten. Nicht nur die Baumfällung in einer Zeit, wo überall sterbende Bäume zu sehen sind, macht mich betroffen. Auch diese Abschottung mit Plastikmauern als Form der „Gartenkultur/Grundstücksgestaltung“ ist ein trauriger Zeittrend. Alles hier ist nach derzeitiger Rechtslage absolut zulässig.

Kommentar:

„Mauern wir uns jetzt in Hameln mit grauen Plastikstreifen ein? Was für ein Geist steckt hinter dieser leider auch in Hameln immer mehr zunehmenden Abschottung. Nicht gesehen werden, aber auch selber nichts mehr sehen. Abmauern! Nachbarschaft? Grünverantwortung? Fehlanzeige. Wie kann man sich öffentlich nur so darstellen. Eigentlich ein schönes Haus. „

Ralf Hermes

Nachtrag: Ich hab den Beitrag noch mal verändert und die konkrete Ortsbeschreibung rausgenommen. Es spielt keine Rolle, um welches Haus, welche Menschen es sich konkret handelt. Es geht um das Grundprinzip und die Frage, wo die Grenze ist zwischen Eigenwohl und persönlicher Freiheit und Gemeinwohl und Gemeinnützigkeit ist. Das mag jeder persönlich sehr unterschiedlich bewerten.

Zu dem Thema Stadtbäume gibt es hier eine ausgesprochen lesenswerten Beitrag:

https://neuelandschaft.de/artikel/die-kultur-der-strassenbaeume-12099.html

Baumfällungen Stadtforst Bereich Apenberg

Am Waldrandweg des Apenberges / Hundewiese wurden mehrere sehr große Bäume (Buchen, Eiche) gefällt. Da derzeit noch keine reguläre Baumeinschlagzeit ist, ist zu vermuten, dass sich um „Notfällungen“ aus Gründen der Verkehrssicherungsspflicht handelt. Einige der mächtigen alten Bäume stehen noch, andere sind schon für den Einschlag markiert. ein trauriges Bild entlang eines Waldrandstreifens, der durch markante Bäume viel Abwechslung und einen hohen Erholungswert hat.

Einzelimpressionen:

„Baumfällungen Stadtforst Bereich Apenberg“ weiterlesen

Baumfällungen im Stadtgebiet Hameln – hier Domeierstraße / Tönebönstift

Wer mit offenen Augen durch unsere Stadt fährt, den fallen eine Vielzahl von Baumscheiben auf. In der Domeierstraße wurde letzte Jahr ein Haus abgerissen. Dort befindet sich jetzt ein Mitarbeiterparkplatz des Töneböhnstift. Vor kurzen müssen auch eine Reihe mittelgroßer Bäume und eine Hecke entfernt worden sein.

Fotos: 19.04.2019, Ralf Hermes

Weiter Fällstandorte in der Domeierstraße:

„Baumfällungen im Stadtgebiet Hameln – hier Domeierstraße / Tönebönstift“ weiterlesen

Radtourimpressionen Emmerthal – auch woanders fallen Bäume

hier nur zwei Beispiele aus der Gemeinde Emmerthal:

Latferde, Hajener Straße in Richtung Grohnder Fährhaus am Zufluss der Ilse in die Weser

Fotos: Ralf Hermes, 7.04.2019

„Radtourimpressionen Emmerthal – auch woanders fallen Bäume“ weiterlesen

Baumfällungen (2) in Hameln – Impressionen

Wer derzeit mit offenen Augen durch das Stadtgebiet fährt, sieht derzeit an vielen Stellen Baumfällmaßnahmen. Es scheinen eine Reihe von Privatgrundbesitzern die Aufhebung von Baumschutzsatzung nutzen, um sich vom alten Baumbestand auf ihren Flächen zu trennen. Hier ein paar Beispiele:

„Baumfällungen (2) in Hameln – Impressionen“ weiterlesen

Baumfällung Hameln, Hafenstraße

Einst prägten hier sogar zwei große Bäume das Grundstück. Der letzte große stadtbildprägende Baum wurde auf dem Privatgrundstück wurde vor kurzem gefällt. Die Aufgebung der Baumschutzsatung macht diese ohne weiteres rechtlich möglich.

„Baumfällung Hameln, Hafenstraße“ weiterlesen

Baumfällungen am Hamelufer beendet

Es war aufwendig. Für die Fällung der auf öffentlichen Grund stehenden und in der städtischen Baumfällliste aufgeführten Großbäume musste der Fuß-Radweg an der Hameln besonders gesichert werden.

Hamelufer, Fotos Ralf Hermes
„Baumfällungen am Hamelufer beendet“ weiterlesen

Baumfällungen in Hameln -Sammlung am 02.03.2019 und 24.02.2019

Wer mit offenen Augen durch unsere Stadt fährt, entdeckt eine Vielzahl von Baumfällungen im gesamten Stadtgebiet. Hier einige Impressionen:

Kanu-Club Hameln:

Bootshaus Weserufer:

„Baumfällungen in Hameln -Sammlung am 02.03.2019 und 24.02.2019“ weiterlesen

Kleine Stadtbildveränderung Erichstraße im Feb. 2019

Laut Baumfälliste der Stadt Hameln wurden in der Erichstraße zwei 16 und 12 Meter hohe Winterlinden aufgrund eines „Bauvorhabes der Stadt Hameln“ gefällt werden. Eine soll ersetzt werden, der Standort ist mit Vorbehalt zu sehen. Ich vermute, dass es sich um diese beiden mittlerweile entfernten Bäume handelte. Unklar ist mir allerdings, was da für ein Bauvorhaben hinter sehen könnte. Vorweg aber ein altes Fotos (Postkarte) von der Erichstraße, mit einem Baumbestand, der sich erheblich von dem heute unterscheidet:

Alte Postkarte, Datum unbekannt

„Kleine Stadtbildveränderung Erichstraße im Feb. 2019“ weiterlesen

Baumfällungen in Hameln -Sammlung am 24.02.2019

Eine kleine Stadtrundfahrt an einem Sonntagmorgen zeigt, dass der Wegfall der Baumschutzsatzung in Hameln vielfältige Folgen für das Grün und die Bäume in unserer Stadt haben. Hier Beispiele:

Bildquelle: Ralf Hermes, 24.02.2019

Das Foto oben zeigt die Rückseite des ehemaligen Freigängerhauses der Jugendanstalt Hameln, Eugen-Reintjes-Straße. Seite von der Fluthamel aus gesehen. Hier wurden drei größere Bäume und der Bewuchs der Freifläche entfernt. Hier handelt es sich um eine „private“ Fällmaßnahme. (Landesbehörde).

„Baumfällungen in Hameln -Sammlung am 24.02.2019“ weiterlesen