Gastbeitrag: „Helden der Verwaltung“

Polizei stoppt Obstbaumschnitt im Bürgergarten

Jedes Jahr im Dezember wird mir gedankt. Dann erhalte ich eine Weihnachtskarte der Stadt, persönlich von OB Claudio Griese in blauer Tinte unterzeichnet. Ich bin Baumpate und Mit-Pflanzer zweier „Sertürner Renetten“, einer der seltensten Apfelbaum-Sorten, die erst vor ein paar Jahren durch Nachzucht vor dem Untergang bewahrt wurde. Die Ur-Renette stammt aus Hameln, wuchs in Sertürners Garten (Entdecker des Morphiums) hinter der Ratsapotheke und wurde bereits 1871 als eigenständige Sorte genannt. Das mich eine Prinzessin (Reinette) mal in Konflikt mit der Exekutive bringen würde, hielt ich bisher für unwahrscheinlich.

Seit ein paar Jahren hatte ich mich kaum um meine beiden Zöglinge gekümmert. Ich war verschnupft: Die Stadt hatte die Bürgergarten-Renette im Juli bei 35 Grad im Schatten umgepflanzt, der Stecken wäre fast krepiert. Da sich nun niemand weiterhin um die Pflanze kümmerte, wollte ich heute eine Schnittmaßname unternehmen und meine Patenschaft wieder aktiv gestalten. Der Baum ist nur noch ein Zausel aus Besenreisern.

Kaum die Leiter aufgestellt, sinnierend ob der richtigen Maßnahmen, durfte ich wieder einpacken.

Ein Held der Verwaltung im nahen Rathaus, wohl ebenfalls sinnierend mit den Kakteen auf seiner Fensterbank beschäftigt, rief die Polizei, die mich dann von der Leiter holte.

Die beiden Beamten waren sehr freundlich und zusammengerechnet so alt wie ich. Ich durfte mich ausweisen, meine Personalien wurden aufgenommen. Leider hatte ich die Weihnachtskarte von OB Griese, geschweige denn die Ernennungsurkunde zum Baumpaten, nicht bei mir. In dreiseitigem Einverständnis habe ich die Schnittmaßnahme eingestellt. Mindestens hinter einem Fenster des Rathauses ist sicherlich Stolz und Jubel über die eigene heldenhafte Tatkraft ausgebrochen.

hültom, 26.03.2021

„Wir bedanken uns für ihre Bereitschaft, den Obstbaumschnitt an den beiden Pflanzen zu übernehmen.“

Rennentenpflanzung auf der BUND-Wildniswiese im Jahre 2012

Zum Hintergrund:

Thomas Hülsen setzt sich langjährig für das Pflanzen von Obstbäumen und auch für den Erhalt alter Obstsorten ein. Zur Sertürner-Renette gibt es folgende Hintergrundinformationen:

http://archiv.bund-hameln-pyrmont.net/themen_und_projekte/wildniswiese/sertuerner_renette/


Veröffentlicht 27.03.2021, herral

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.