Wie geht es weiter mit dem Hamelner Boten?

Hameln, 18.05.2021: Auf Facebook hat der „Hamelner-Meldungs-Blog derzeit 787 Abonnenten. Dieses hier wird jetzt der 781. Beitrag auf der Homepage sein. Insgesamt hatte die Seite bis heute fast 19.000 Zugriffe auf die Startseite, einzelne Beiträge erreichten mehr als 1.000 Aufrufe.

Ob das jetzt viel oder wenig ist, ist relativ.

Der Hamelner Bote ist ein Experimentierfeld für eine andere Form lokaler Berichterstattung in Hameln. Entstanden auch aus der Unzufriedenheit mit der lokalen Zeitungsberichterstattung. #dewezetkorrektiv sollte die freundlicher Variante eines lokalen Bildblog werden.

Der Bote ist ein persönlicher Blog, ab und an bereichert durch Gastkommentare.


Eine richtige lokale Nachrichtenwebseite müsste Stück für Stück anders aufgebaut werden.

Für eine Professionalisierung gibt es interessante Beispiele:

http://forum-gemeinnuetziger-journalismus.de/

https://www.rums.ms/ueber-rums/

Kern meiner Überlegungen ist eine „Nonprofit“- Lokalseite mit Berichten, Meldungen, Kommentaren als „Bürger:innen-Seite“.

Als weitere Infogrundlage für Interessierte eine aktueller, überregionaler Lesetip (28 Seiten) zur Zukunft und den Risiken von (Lokal)Journalismus: http://library.fes.de/pdf-files/a-p-b/17727.pdf

Hameln, 18.05.2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.