„Der Niedersachse“: Wochenblatt für Deutschtum und Heimat. Zeitung aus Hameln.

Hameln, 02.05.2022: Im Stadtarchiv Hameln finden sich eine Reihe Ausgaben der Zeitung „Der Niedersachse“. In der Zeit der Weimarer Republik gab es neben der DEWEZET und der Niedersächsischen Volksstimme noch dieses Wochenblatt. Ein Einblick in die Ausgabe vom 21. März 1925:

Zur historischen Einordnung: Nach dem Tod des Reichspräsidenten Friedrich Ebert am 28. 02.1925 erfolgte am 29. März 1925 der erste Wahlgang der Reichspräsidentenwahl.


Der Leitartikel des „Niedersachsen“ beschäftigt sich mit dieser Wahl und veröffentlicht einen Wahlaufruf für den Kandidaten der Bayrischen Volkspartei Heinrich Held.

„Föderalismus ist Trumpf! – Alle Freunde der großdeutschen Bewegung, des Heimatgedankens im Deutschen Reiche, wählen den Föderalisten Held zum Reichspräsidenten! – Auf zur Großdeutsch-föderalistischen Tagung in Hannover vom 20.-22. März 1925!“

Abgedruckt wird eine Aufruf der Deutsch-Hannoverschen Partei (DHP):

Die DHP setzte sich nach 1918 für ein von Preußen unabhängiges Hannover als Gliedstaat des Deutschen Reiches ein.

Weitere Zeitungsimpressionen:



Anzeigen:


Die Zeitschrift erschien wöchentlich. Bezugspreis monatlich 0,60 Mk. Die Zustellung erfolgte durch die Post. Verantwortlich für die Schriftleitung F. Hagelmann, Hameln, Geschäftsstelle: Bäckerstraße 19.


Vollständige Ausgabe als PDF:

Quelle: Stadtarchiv Hameln

Zusammenstellung am 05.02.2022, herral

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.