Klima-Friedens-Demo in Hameln am 25.03.2022. Bilder + Bericht.

Hameln, 25.03.2022: Die SchülerInnen von Fridays for Future hatten auch in Hameln zum Klimastreik als Mahnung für die Bedrohung durch die Klimakrise aufgerufen.

Startpunkt war die Hochzeitshausterrasse. Zu Beginn zählte ich gut 80 Teilnehmende einige kamen dann noch dazu. Zwei junge Menschen begrüßten kämpferisch und engagiert mit jugendlichem Schwung.

Zu Beginn wurde das Aktionslied von Fridays for Future „Kein Grad weiter“ abgespielt:

Nach kurzer Ansprache formierte sich der Aufzug, der dann Sprüche rufend durch die Bäckerstraße über den Ostertorwall zum Rathausplatz zog.

Auf dem Rathausplatz dann eine im Rap-Stil vorgetragene Rede mit Bildern auf Pappschildern als Hintergrundergänzung vorgetragen. Thema waren hier die Schlagzeilen der Medien als Beispiel für den Umgang der Menschen mit den Tieren. Die reißerisch publizierte Gefährlichkeit einzelner Arten überblende das, was die Menschen der Natur antun.

Danach der Aufruf, mit Kreide und seinem Namen auf dem Pflaster ein Zeichen zu setzen.

Die Demo endete mit kurzen Dankworten auf dem Pferdemarkt.



Als „prominente“ Vertreter habe ich Hamelns jungen Bürgermeister Hagen Langosch und den Kreistagspolitiker und SPD Landtagskandidaten Constantin Grosch gesehen.

Radio Aktiv und die DEWEZET waren vor Ort. Der Aufzug wurde durch Verkehrssicherungskräfte der Polizei begleitet. Abstandsgebot und Maskenpflicht wurden beachtet.


Laut DEWEZET haben sich insgesamt rund 110 Teilnehmer an der Veranstaltung beteiligt.

Leitthema der Demonstration war „People, not Profit“. Im Zentrum der Kritik stehe eine Politik, die von Profitinteressen reicher Konzerne gesteuert werde. Zu den inhaltlichen Aussagen der Klimaproteste siehe

https://www.klima-streik.org/

Der NDR berichtet „Tausende demonstrieren in Niedersachsen für den Klimaschutz“

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/Tausende-demonstrieren-in-Niedersachsen-fuer-den-Klimaschutz,klimademo208.html

herral, 25.03.2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.