Vortrag: „Nur weil wir Juden sind, …“ im Hamelner Forum

Bernhard Gelderblom und Christina Gößling-Arnold

Dienstag, 24. Mai, um 19.00 Uhr

Lalu im Hefehof, im Rahmen des Hamelner Forums

Lesung aus dem Buch

„Nur weil wir Juden sind, …“

Das Schicksal der jüdischen Unternehmerfamilie Blank und die Teppichfabrik oka in Hameln

Erstmals für Hameln wird die „Arisierung“ eines bedeutenden jüdischen Unternehmens dargestellt. Albert Blank, der Besitzer der Teppichfirma Otto Kuhlmann (oka, heute Vorwerk), „verkaufte“ 1934 unter dem Druck der antijüdischen Maßnahmen des NS-Regimes seine Firma an Hans Preis. Die Familie Blank wurde in die Emigration getrieben und verlor große Teile ihres Vermögens.

Der „Ariseur“ Hans Preis ging nach dem Krieg aus dem Entnazifizierungsverfahren unbelastet hervor. Anstelle von Empathie mit den jüdischen Opfern der „Arisierung“ herrschten Zweifel an der Berechtigung der Forderungen der nunmehr ausländischen Familie Blank auf Rückerstattung.

Nach den einschneidenden Verfolgungserfahrungen kam für die Familie Blank eine Rückkehr nach Deutschland nicht mehr in Frage. Die psychosozialen Folgen des jahrzehntelangen Kampfes um „Wiedergutmachung“ finden eine eingehende Darstellung.  

Siehe: https://www.vhs-hameln-pyrmont.de/__kufer/webbasys/index.php?kathaupt=11&knr=D100102HM&kursname=nur+weil+wir+Juden+sind

herral, 19.05.2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.