Europalied in Hameln

Video vom Europa-Flashmob in Hameln am 18.06.2019.


Europa-Flashmob Hameln, 18.05.2019

Am 26. Mai ist Europawahl. Geht wählen und bitte wählt die Parteien, die für Europa einstehen und für Frieden, Völkerverständigung und Freiheit sind und nicht für Nationalismus und Ausgrenzung stehen.

Lügde – Pressebilanz und Gedanken 13.-16.5.19(#dewezetkorrektiv)

Die Meldungsbilanz der DEWEZET von Dienstag bis Donnerstag sind sechs redaktionelle Lügdte-Berichte und drei Leserbriefe. Ein „befremdlicher“ Bericht kam gleich am Dienstag. Die Anwälte haben jetzt Akteneinsicht zu den Details der Vernehmungen bekommen, um ihre Mandanten im Gerichtsverfahren zu vertreten. Warum aber werden jetzt Details aus der Akte von einem dieser Anwälte an die Presse gegeben? Ist das im Sinne der Opfer? Die Medien nehmen das auf – ich halte das für grenzwertig. Den betroffenen Kindern dient das nicht und als Leser morgens am Frühstückstisch möchte ich nicht in eine Gafferrolle gesetzt werden. Die Details des Kindesmissbrauchs gehören nicht in die Öffentlichkeit.

DEWEZET Titelseite vom 14.05.2019
„Lügde – Pressebilanz und Gedanken 13.-16.5.19(#dewezetkorrektiv)“ weiterlesen

Spannende Facebookseite mit Bildern zur Hamelner Lokalgeschichte

Neben der hier schon öfter zitierten Facebookgruppe „Unser Hameln“ möchte ich eine zweite, sehr spannende Facebookseite vorstellen. Gerade in letzter Zeit findet man auf der Seite „Hameln-heute und früher“ Fotos aus dem alten Hameln, die wirklich spannend sind.

„Spannende Facebookseite mit Bildern zur Hamelner Lokalgeschichte“ weiterlesen

Bahnhofsbegegnung

Es gibt sie noch. Die politischen Aktivisten, die auf herkömmlich „analoge“ Art durch Flugblattverteilen heute Morgen vor dem Bahnhof Hameln auf ihre Interessen aufmerksam machen. Konkret geht es diesmal um eine Protestdemonstrationen gegen das Nieders. Polizeigesetz, für das auch eine lokale Protestgruppe aus Hameln wirbt. Persönlich teile ich die Sorgen nicht. Im Gegenteil: Wir brauchen in einer wehrhaften Demokratie moderne Rechtsinstrumente für den Staat, sich gegen Kriminalität zu wehren. Das politische Engagement der Gegner des Polizeigesetzes ist für mich ein Zeichen für gelebte Demokratie in unserem Land. Daher hierzu meine Anerkennung.

Tankstelle Wehrbergen

Diese Tankstelle ist ein Beispiel für alte Industie- und Gewerbebauten. Sie hat die Zeit fast unbeschadet überstanden. Gebaut wurde sie 1936 und steht heute unter Denkmalschutz. Der Wehrberger Tankstellenwart und Eigentümer Wilde hat mit hohen Kostenaufwand die Sicherheitsauflagen zum Weiterbetrieb der Tankstelle erfüllt und kämpft seit dem Ausbau der B 83 (Ortsumfahrung) mit dem wegbrechenden Durchgangsverkehr. Dazu gab es einen DEWEZET-Bericht vom 10.07.2009 „Tankstellenbetreiber kämpft um seine Existenz“.

Bürgerfoto aus den 30er Jahren – überlassen der DEWEZET vom 26.04.2016
„Tankstelle Wehrbergen“ weiterlesen

Bebauungsplanunterlagen offenbaren die Auswirkungen auf die Natur und „versehentliche“ Rodungsmaßnahmen. #Rosenbuschzujet

Auf dem Gelände der ehemaligen Gärtnerei Rosenbusch soll eine neue Jet-Tankstelle gebaut werden. Dazu ist in einem förmlichen Verfahren die Änderung der Bebauunsplanung erforderlich. Der Grundstückseigentümer führte bereits im Februar umfangreiche Vorbereitungsmaßnahmen durch.

In der Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung am 2.45.2019 wurde bei zwei Gegenstimmen und 11 Zustimmungen die Aufstellung eines Bebauungsplanes (Nr. 755) für ein neues Gewerbegebiet beschlossen. Das bedeutet, dass erst jetzt die Auslegung der Planungen und die Anhörung der Öffentlichkeit erfolgt. Die Fakten aber für die Umwelt wurden bereits geschaffen wie die folgende Bilderserie zeigt. Aus den Ratsinformationen kann man aus fachlicher Sicht eine Bewertung der Auswirkungen nachvollziehen.

Fotos: Ralf Hermes, Rodungsarbeiten aus Wesersicht ab 16.02.2019 auf dem Gelände

Hier die Informationen / Unterlagen aus dem Ratsinformationssystem Hameln:

Auszug: „Im südöstlichen Bereich des Plangebietes soll eine Tankstelle angesiedelt werden. Die Standortentwicklung als Tankstelle ist aus Stadtentwicklungssicht ausdrücklich zu begrüßen. Sie schließt eine Versorgungslücke an der B 83 in Richtung Hessisch Oldendorf.“

Weiter Hintergrundinformationen:

„Bebauungsplanunterlagen offenbaren die Auswirkungen auf die Natur und „versehentliche“ Rodungsmaßnahmen. #Rosenbuschzujet“ weiterlesen

Onlinepetition gegen eine Teilverfüllung des Hamelner Hafens gestartet. Aufstellungsbeschluss Hafen – Wesermühle – in der Diskussion

In der Ausschusssitzung für Stadtentwicklung am 2.5.2019 wurde folgendem Beschlussvorschlag mit 13 Ja-Stimmen zugestimmt. Gegen die Planungen einer (Teil)-Zuschüttung regt sich Widerstand in Form einer Onlinepetition „Hameln, eine Stadt ohne Hafen?“ die sich an den Oberbürgermeiste Claudio Griese richtet. Die Begründung lautet:

„Die geplante Maßnahme würde der dort angesiedelten Tierwelt einen enorm wichtigen Lebensraum nehmen. Der alte Schutzhafen ist ein wichtiges Stück Stadtgeschichte, die selbst durch eine Teilzuschüttung zerstört würde. Die Gemeinschaft aus den im Hafen lebenden Tieren, Vereinen, Wassersportlern und Naturliebhabern macht den Hafen mit nur einer wenig aufwendigen Verschönerung zu einem Gebiet des sanften Oeko-Tourismus mit einem wertvollen Stück Stadtgeschichte. Diese entwickelte sich schließlich in ihrer Hauptsache durch den Hamelner Schutzhafen! Helfen Sie mit Ihrer Unterschrift und stimmen Sie für den Erhalt des Schutzhafens in seiner jetzigen ursprünglichen Form…setzen Sie ein Meilenstein für unsere nachfolgenden Generationen!“

„Onlinepetition gegen eine Teilverfüllung des Hamelner Hafens gestartet. Aufstellungsbeschluss Hafen – Wesermühle – in der Diskussion“ weiterlesen

Kastanien(wall)Impressionen April 2019

Wenn ein Baum gefällt ist, ist er noch nicht unbedingt tot. Am Kastanienwall zeigen sich dem aufmerksamen Betrachter Krankheit und Kraft.

Fotos: Ralf Hermes, 28.04.2019, Kastanienwall Hameln

Einzelbilder:

„Kastanien(wall)Impressionen April 2019“ weiterlesen

Verlaufsbericht in Bilder – Der 1. Mai – Gewerkschaftskundgebung im Bürgergarten Hameln 2019

Bei strahlendem Wetter war im Bürgergarten erfreulich viel los. Der Veranstalter sprach von mehr als 500 Besuchern, die zahlreiche Informationen finden konnten. So waren traditionell die Einzelgewerkschaften des DGB mit ihren lokalen Untergliederungen und Infoständen präsent. IG Meltal, Verdi, GEW, GdP, …

Alle hatten in sehr unterschiedlicher Art und Weise ihre Arbeit dargestellt.

Die traditionelle Mairede hielt nach einer Begrüßung durch Dietmar Bartsch vom DGB Hameln-Pyrmont Markus Fuß, ein Verdi Vertreter aus Berlin. Über den Inhalt der Rede berichtet für die DEWEZET der Redaktionsleiter Frank Henke in der Ausgabe vom 2. 5.2019 mit der Schlagzeile: „Wir stellen uns den Rechten entgegen“. Online als Bezahl-Artikel für 20 Cent unter: https://www.dewezet.de/region/hameln_artikel,-wir-stellen-uns-den-rechten-entgegen-_arid,2541264.html

Fotos: Ralf Hermes, 1.5.2019

Was es sonst noch gab:

„Verlaufsbericht in Bilder – Der 1. Mai – Gewerkschaftskundgebung im Bürgergarten Hameln 2019“ weiterlesen