Gastbeitrag: Gedichtsammlung „Frühlingsgefühle“

Hameln, 25.04.2021: Es schlägt ja gerade alles aus, daher der Vorschlag: Wir sammeln mit dem Hamelner Boten Frühlingsgedichte für das Weserbergland. Jeder kann etwas einschicken, oder hier als Kommentar schreiben.

Ich fange schon mal an:

„Gastbeitrag: Gedichtsammlung „Frühlingsgefühle““ weiterlesen

Der Beispielklaus: Oder was ein „Haha-Smiley“ so alles aussagt und bewirkt.

Hameln, 22.04.2021: Es bewirkt z.B. diesen Beitrag hier. Ich möchte Euch/Ihnen Klaus vorstellen. Klaus kommt aus dem Weserbergland, ist eine reale Person, er ist auf Facebook (wie ich) mit dem Rattenfänger befreundet. Er mag (wie ich) die alte Eisenbahnbrücke über die Weser. Klaus ist bei Facebook und mir ist er aufgefallen, weil er ein „Haha-Smiley“ als Bewertung eines Beitrage auf der Facebookseite des Hamelner Boten gesetzt hat. Das kommt hin und wieder einmal vor, nicht nur von Klaus. Aber ich nehme jetzt mal Klaus als Beispielklaus, um auch mal den Nicht-Facebook-Nutzern zu zeigen, was bei Facebook so läuft:

„Der Beispielklaus: Oder was ein „Haha-Smiley“ so alles aussagt und bewirkt.“ weiterlesen

Nachgefragt: Baumschutz(richtlinie) der Stadt Hameln: Antworten der Verwaltung:

Hameln, 20.04.2021: Mit vollständiger Aufhebung des allgemeine Baumschutzes für Grundstückseigentümer der Stadt Hameln im Jahre 2019 trat im März als Ersatz eine interne Verwaltungsrichtlinie = Baumschutzrichtlinie in Kraft. Anlass nach zwei Jahren Gültigkeit einige Fragen zum Baumschutz an die Stadtverwaltung zu senden.

Hier die Fragen und die Antworten:

„Nachgefragt: Baumschutz(richtlinie) der Stadt Hameln: Antworten der Verwaltung:“ weiterlesen

Zwei Bäume für Uschi (und Otto).

Hameln, 06.04.2021: Einfach tun! Eine doppelte Hoffnungstat und leider auch etwas zum Fremdschämen.

Und wenn Hameln morgen untergeht, wir pflanzen heute noch zwei Quittenbäume!

Eine Erinnerungsgeschichte:

„Zwei Bäume für Uschi (und Otto).“ weiterlesen

Stadtbildveränderungen: Die Mauer fällt – Impressionen Linsingenkaserne

Es geht bald los mit der Umgestaltung der Basbergstraße in Höhe des AEG/Schulzentrum Nord und den Kreuzungsbereichen Einsiedlerbach/Knabenburg. Die Kasernenmauer, die so viele Jahre den Blick und die Menschen ausgesperrt hat, fällt.
Impressionen:

„Stadtbildveränderungen: Die Mauer fällt – Impressionen Linsingenkaserne“ weiterlesen

Stadtbildveränderungen – Baumverluste – Baumschönheit

Hameln, 05.04.2021: Unser Stadtbild verändert sich ständig. Hier ein paar ältere Vergleiche und einige aktuelle Bilder zum Grünverlust in unserer Stadt. Teils im Vergleich – vorher / nachher zur Erinnerung. Zum Schluss dann noch was schönes.

„Stadtbildveränderungen – Baumverluste – Baumschönheit“ weiterlesen

Lesenswerter Bericht über Bernhard Gelderblom

Hameln, 12.03.2021. Lesetipp: Auf der Internetseite des Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. ist ein Bericht über den Hamelner Historiker Bernhard Gelderblom veröffentlicht.

„Menschen wie Fuß und Gelderblom archivieren die Vergangenheit. Ohne Geld, ohne Profit – einfach aus Idealismus. Beide haben ihr halbes Lebens damit verbracht, an das Leid zu erinnern 75 Jahre sind ein ganzes Menschenleben. Was mit ihren Gedenkorten passiert, wenn beide nicht mehr sind – das weiß noch niemand. Fuß und Gelderblom trennen Hunderte von Kilometern. Sie verbindet ihr Einsatz – und die Zeit, die ihnen davonläuft.“

Ursprünglich erschienen in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung am 7. März 2021, Titel: „Gegen die Zeit“. Hier kostenfrei zugänglich:

https://www.volksbund.de/nachrichten/auschwitz-kennt-jeder-haslach-und-hameln-nicht

„Lesenswerter Bericht über Bernhard Gelderblom“ weiterlesen

Das „Töten“ der Bäume – Holtenser Landstraße am 30.01.2021

Die Bezeichnung „töten“ ist unangemessen? „Fällen“ wäre angemessener, auf jeden Fall gebräuchlicher. Wir töten Tiere, Pflanzen werden geerntet. Nun, eine Schlagzeile soll aufmerksam machen.

Es geht „nur“ um eine Dokumentation von dem, was derzeit an der Holtenser Landstraße passiert. Zwei Filme und einige Bilder. Mit einem kleinen Erfolg, ganz am Ende des Berichtes mit Schlusswort:

„Das „Töten“ der Bäume – Holtenser Landstraße am 30.01.2021“ weiterlesen

Bäckereiimpressionen am Samstagmorgen in der Emmernstraße

30.01.2021: Eine sympathische Familie durfte in der Emmernstraße trotz Corona-Bewirtungsverbot Frühstücken. Sehenswert und sehr liebevoll platziert. Mir gefällt die durchaus ungewöhnliche Gestaltung der Verkaufsräume, gerade weil sie sich vom Einerlei der anderen Geschäfte abhebt. Erfrischend anders. Zudem möchte ich mich für die stets freundliche Bedienung dort bedanken.

Zu den Einzelfotos:

„Bäckereiimpressionen am Samstagmorgen in der Emmernstraße“ weiterlesen