Zum Glück ein Aprilscherz: Keine Gründung der ABF Hameln. Erläuterung:

Das geheime Gründungstreffen der Anti-Baum-Fraktion Hameln war eine „Fake-News-Meldung“ zum 1. April. Das Thema ist eigentlich auch kein Scherzthema. Leider, denn die Gründung so einer Fraktion ist gar nicht erforderlich. Der Zeitgeist des Handelns in unserer Stadt hat sich, nicht nur bei den meisten Fraktionen, sondern bei vielen Grundstückseigentümern gegen Grün in der Stadt ausgesprochen. Auf dieser Seite berichte ich ja häufig über dieses Thema.

Hier noch der Hinweis auf die Aprilscherz-Chronik der letzten Jahre:

„Zum Glück ein Aprilscherz: Keine Gründung der ABF Hameln. Erläuterung:“ weiterlesen

Sorry, Aprilscherz. Hameln bekommt keine zweite unabhängige Tageszeitung. Leider gibt es weder das Projekt „Volksstimme/Reichardhaus“ noch Geldgeber.

Ich habe, zum 1. April einen Wunschgedanken als Vision formuliert. Dahinter steckt eine echte Sorge um unsere lokale Hamelner Gesellschaft.

„Sorry, Aprilscherz. Hameln bekommt keine zweite unabhängige Tageszeitung. Leider gibt es weder das Projekt „Volksstimme/Reichardhaus“ noch Geldgeber.“ weiterlesen

Eine kleine Hamelner Aprilscherz-Cronik. Angefangen mit einem Wiederansiedlungsprojekt für Feldhamster im Jahre 2009 bis zur ABF-Gründung 2021

Der BUND Hameln hatte sich damals die ersten 100 qm aus einem Teilverkauf der alten Fußgängerzone Hameln gesichert, um die Ratten als Wappentier der Stadt durch die Feldhamster als neue Sympathieträger zu ersetzen. Die Tierchen sollten durch ihre Untergrundtätigkeiten zudem vier rund 25 qm große neue Pflanzbeete für heimische Wildpflanzen in der Innenstadt vernetzen. Einzelheiten hier:

Es folgten in den nächsten Jahren noch weitere Meldungen jeweils zum 1. April:

Im Jahre 2012 wurde dem BUND von Frau Lippmann eine Nutzungsrecht für das Hochzeitshaus für 25 Jahre übertragen:

„Eine kleine Hamelner Aprilscherz-Cronik. Angefangen mit einem Wiederansiedlungsprojekt für Feldhamster im Jahre 2009 bis zur ABF-Gründung 2021“ weiterlesen