Eine kleine Hamelner Aprilscherz-Cronik. Angefangen mit einem Wiederansiedlungsprojekt für Feldhamster im Jahre 2009 bis zur ABF-Gründung 2021

Der BUND Hameln hatte sich damals die ersten 100 qm aus einem Teilverkauf der alten Fußgängerzone Hameln gesichert, um die Ratten als Wappentier der Stadt durch die Feldhamster als neue Sympathieträger zu ersetzen. Die Tierchen sollten durch ihre Untergrundtätigkeiten zudem vier rund 25 qm große neue Pflanzbeete für heimische Wildpflanzen in der Innenstadt vernetzen. Einzelheiten hier:

Es folgten in den nächsten Jahren noch weitere Meldungen jeweils zum 1. April:

Im Jahre 2012 wurde dem BUND von Frau Lippmann eine Nutzungsrecht für das Hochzeitshaus für 25 Jahre übertragen:

Im Jahre 2016 gab es eine Protestaktion zum Erhalt und Ausbau der Moose- und Flechtenbiotope in der heimischen Fußgängerzone:

Zum 1.4.2017 wurde vom OVG Voremberg wegen Verstoßes gegen naturmoralische Bebauungsvorschriften die sofortige Vollziehung für Abriss, Entsiegelung und Begrünung der Gewerbefläche Hastenbecker Weg angeordnet. Hier mussten als Entschädigung 40 einhundertjährige Eichen angepflanzt werden:

Am 1.4.2019 ging es um die Feststellung: „Hameln bekommt eine weitere Tageszeitung und ein Arno-Reichard-Redaktionshaus in der Fußgängerzone.“

Zum 1. 4.2020 wurde gemeldet:

Mit Video:

Jedes Thema ist ein Zeichen der Zeit.

Ralf Hermes, aktualisiert am 1.4.2020

Der „Scherz“ des Jahres 2021:

Das Geheime Gründungstreffen der Anti-Baum-Fraktion Hameln war eine „Fake-News-Meldung“ zum 1. April 2021. Das Thema ist eigentlich auch kein Scherzthema. Leider, denn die Gründung so einer Fraktion ist gar nicht erforderlich. Der Zeitgeist des Handelns in unserer Stadt hat sich, nicht nur bei den meisten Fraktionen, sondern bei vielen Grundstückseigentümern gegen Grün in der Stadt ausgesprochen. Auf dieser Seite berichte ich ja häufig über dieses Thema.

aktualisiert: herral, 2.4.2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.