Samstags II – Wahlkampf in der Fuzo. Impressionen.

Hameln, 28.08.2021: Vorm Hochzeitshaus stand heute auch die SPD in der Innenstadt. Neu war auch der Infostand der AfD vor der Stadtgalerie.

Kurzimpressionen vom Politikstadtbummel am Samstag.

Als erstes war ich bei der FDP. Mit Frau Blume habe ich einen Termin für ein Kandidateninterview gefunden. Dann mit Tobias Matter-Prager (Frischer Wind) über Klimanotstand und Verkehrsplanung (Umfahrungsstraßen) diskutiert. Einen längeren Austausch am SPD-Stand und hier die aktuellen Wahlflyer zur Kommunalwahl eingesteckt. Weiter zu CDU – der Oberbürgermeister stellte sich noch einmal abseits des Standes für eine Foto ohne Maske zur Verfügung. Siehe Bericht Kandidateninterview. Am Stand sind er, aber auch andere CDU-Kandidaten sehr konsequent mit Maske präsent.

Es folgte ein längerer, sehr interessanter Gesprächsspaziergang mit eine jungen Kandidaten für Stadt-/Kreistag.

Eine beispielhafte Aktion der CDU Tündern sei ebenfalls noch genannt:

Hier wäre noch zu klären, ob 100 zusätzliche Bäume gemeint sind, oder ob Ersatzpflanzungen für gefällte Bäume auch mit in die Statistik zählen sollen. Wenn ersters gemeint ist, dann ist das Projekt wirklich beispielhaft, weil es konkret und messbar einen zusätzlichen Grüngewinn für den Ortsteil bedeutet. Kurzum: Konkret 20 neue (zusätzliche ?) Bäume in Tündern pro Jahr. Das wäre ambitioniert aber wohl auch realistisch zu schaffen und ein Vorbild für alle anderen Ortsteile und die Kernstadt. (Nachtrag: Die CDU Tündern teilte mit, dass es sich um zusätzliche Bäume handelt. Acht seinen bereits für dieses Jahr gepflanzt.)


Infostände von den Linken und der Basis habe ich in der Bäckerstraße nicht gesichtet. Kurz zum AfD Stand, das lokale Wahlprogramm geholt und weiter zu den Grünen. Hier war der OB-Kandidat nicht vor Ort. Er musste arbeiten.

Ein zweiter Versuch bei der SPD – der OB-Kandidat war im nächsten Bürgergespräch – scheitert. So machte ich mich von dannen.


Wer sich als junger Mensch einen Überblick über die KandidatInnen zur Oberbürgermeisterwahl machen möchte: Hier die Pressemitteilung zur einer Podiumsdiskussion am 8. Sept. 2921 um 18.00 Uhr im Regenbogen:

„Podiumsdiskussion mit den Kandidat:innen für die Oberbürgermeisterwahl 2021 in Hameln“

Jugendbeteiligung ist leider häufig noch ein zu unbekanntes oder unbeachtetes Thema. Doch nicht mit uns! Wir möchten, dass auch die Jugendlichen in das politische Geschehen einbezogen werden. Dazu haben wir, ein Zusammenschluss der unterschiedlichsten Gruppen (Fridays for Future, Parents for Future, AG Umwelt, AG Jugendbeteiligung, Evangelische Jugend, Paritäten, Stadtjugendring Hameln), eine Podiumsdiskussion organisiert. Zu dieser werden mit Claudio Griese (CDU), Dr. Robert Wycislo (SPD), Sven Kornfeld (GRÜNE), Anke Blume (FDP), Tobias Matter-Prager (Frischer Wind) und Julia Maulhardt (parteilos) am 8. September alle Kandidat:innen der Oberbürgermeisterwahl um 18 Uhr ins Kultur- und Bildungshaus Regenbogen in Hameln kommen. Unser Ziel ist es vor allem Jugendlichen und jungen Menschen das kommunale Wählen näherzubringen. Aber auch Erwachsene sind herzlich eingeladen zum genannten Zeitpunkt in den Regenbogen zu kommen und durch interaktiven Möglichkeiten direkt mir den Kandidat:innen zu diskutieren. Die Veranstaltung wird ebenso auf Youtube übertragen.
Anmeldungen sind aufgrund der Corona-Lage erwünscht. Einfach persönlich im Regenbogen melden oder auf den Social-Media-Kanälen der Organisator:innen informieren.“

Flyer:

herral, 28.08.2021

Siehe auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.