2. Friedenskundgebung auf dem Pferdemarkt in Hameln

Hameln, 03.03.2022: Von 450-500 Personen wird berichtet, die sich der bundesweiten Aufforderung von Fridays and Parents for Future in Hameln anschlossen, um gegen den Krieg in der Ukraine zu protestieren. Ein kurzer Verlaufsbericht und Bilder:

Impressionen der Veranstaltung:

Es gab Redebeiträge eines ukrainischen Arztes der in Hameln arbeitet, die SprecherInnen von Fridays for Future Hameln erläuterten die Zusammenhänge mit dem Klimaschutz, stellvertretend für den Landkeis/Landrat sprach Herr Binder und Herr Giese als Oberbürgermeister gab für Stadt Hameln eine Erklärung ab.

Die Redebeiträge können hier angehört werden:

Hameln wurde im Bericht des NDR über die landesweiten Friedensaktionen genannt. Siehe:

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/Fridays-for-Future-Tausende-fordern-Frieden-in-der-Ukraine,ukraine1702.html


In der Emmernstraße war das Haus der Eheleute Pfisterer mit einer Ukrainischen Flagge geschmückt. Sie wollen damit ein Zeichen der Solidarität setzen, so erklärte der Hamelner Ratsherr.

Vor dem Rathausplatz flatterte die Peace-Fahne im Wind, die der Oberbürgermeister auf der ersten Friedenskundgebung der Kirchen überreicht bekommen hatte. Die kleine Fahne wurde ergänzt durch die größer Regenbogenfahne, die die Stadt Hameln ursprünglich als Zeichen für Toleranz im Zusammenhang mit dem Christopher Street Day angeschafft hatte. Beide flattern nun nebeneinander als improvisiertes Verstärkung der Friedenssehnsucht im Wind vor dem Rathaus.


Pressebericht der Polizei zur Friedenskundgebung:

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/57895/5162014


Zusammenstellung vom 03.03.2022, herral

Bericht bei Radio Aktiv:

listen.radio-aktiv.de/beitraghoeren.php?id=38097

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.