„Wo bleibt die Sicherheit auf der Straße“ – Ereignisse in Hameln Mitte Juli 1932

Quellendokumente: Um sich die Straßengewalt am Ende der Weimarer Republik auch in Hameln vorzustellen folgen hier einige Beispiele. Sie wurden an Hand verschiedener Quellen für den Monat Juli 1932 zusammengestellt:

Ausgangslage / Zur geschichtlichen Einordnung: In die Buch „Die Polizei griff ein… Die vergessene Geschichte der Hamelner Arbeiterbewegung“ von Hubert Brieden, Internationalismus Verlag Hannover, 1994 wird ab Seite 129 folgendes beschrieben:

„„Wo bleibt die Sicherheit auf der Straße“ – Ereignisse in Hameln Mitte Juli 1932“ weiterlesen

Ausstellung im Landtag Hannover: „Freunde – Helfer – Straßenkämpfer“

Die Polizei in der Weimarer Republik. 

Ausstellung im Niedersächsischen Landtag vom 19. Oktober bis 6. November
In der Weimarer Republik entstanden neue Vorstellungen, wie eine Polizei sein sollte. Man wollte durch verschiedene Reformen eine bürgernahe, hilfsbereite Polizei schaffen. Es wurde versucht, das schlechte Ansehen aus der Kaiserzeit abzustreifen und das Vertrauen der Bevölkerung in die Polizei zu stärken. „Ausstellung im Landtag Hannover: „Freunde – Helfer – Straßenkämpfer““ weiterlesen