Umweltschützer greifen Stadt an (???)

Warum die Dewezet diese reißerische Überschrift wählt, wird sie wohl selber wissen. Bisher hat die Lokalzeitung die Position des Umweltschutzverbandes ignoriert und in ihren Berichten den Menschen, die Bäume gefällt werden wollten, ihre Artikelaufmerksamkeit geschenkt. Der Artikel selber ist dann sachlich und neutral. Siehe: DEWEZET Bezahlartikel Online

Wir berichteten übrigens ausführlich. Siehe http://hamelnerbote.de/?s=Baumschutz

Die Werbungsübertreibung der DEWEZET vom 16.11.2018

Eine kritische Betrachtung zur Eigenwerbung unserer Heimatzeitung.

Alle Jahre wieder aber passiert etwas, was ich zugespitzt den DEWEZET-Eigenwerbungs-Overkill nennen. Zu Ostern und zu Weihnachten verwandelt sich meine Heimatzeitung in eine Glücksspielunternehmen. Großflächig werden Gewinnspiele beworben und das in einem Ausmaß, wie es sich nur die Zeitung selber leisten kann.
„Die Werbungsübertreibung der DEWEZET vom 16.11.2018“ weiterlesen

Persönliche Gedanken zum Informationsstand NPOG (Entwurf des neuen Niedersächsischen Polizeigesetzes)

Frage: Erleben wir derzeit einen staatlichen Angriff auf unsere Grundrechte? Eine Militarisierung der Innenpolitik?

Derzeit gibt es nicht nur in Hameln die Gründung eines Bündnisses verschiedener Gruppierungen, die im Zusammenhang mit der Debatte über ein neues Polizeigesetz (NPOG) Kritik und Sorgen äußern und für den 8. September zu einer Kundgebung in Hannover aufrufen.

Die Argumente der Kritiker finden derzeit viel Raum in den lokalen und überregionalen Medien. „Persönliche Gedanken zum Informationsstand NPOG (Entwurf des neuen Niedersächsischen Polizeigesetzes)“ weiterlesen

BILD geht gar nicht. Dennoch gelesen weil:

Ich habe heute im Urlaubszeitungsstapel als kostenlose Beigabe die BILD gefunden. Das Wort „Zeitung“ passt hier m.E. nicht.

Aber ich habe das Papier diesmal nicht sofort weggeworfen, sondern durchgeblättert. „BILD geht gar nicht. Dennoch gelesen weil:“ weiterlesen