Der Kapp-Putsch 1920. Berichterstattung der historischen DEWEZET vor 100 Jahren. (#hmjournalismusweimar, #kappputsch)

1. Kurzhintergrund Kapp-Lüllwitz-Putsch

2. Zwei Zeitungsausgaben der DEWEZET vom 14. März 1920 und 20. März 1920. Deister- und Weserzeitung

3. Persönliche Bewertung/Einordnung

Die redaktionelle Bewertung des Rechtsputsches bieten eine Möglichkeit zur Einordnung der politischen Positionierung der DEWEZET-Redaktion vor 100 Jahren in der Anfangszeit der Weimarer Republik.

„Der Kapp-Putsch 1920. Berichterstattung der historischen DEWEZET vor 100 Jahren. (#hmjournalismusweimar, #kappputsch)“ weiterlesen

Die DEWEZET und das Reichsbanner im Jahre 1925. Ein Beispielbericht. (#hmjournalismusweimar, #reichsbannerSchulz)

Text siehe unten:

Bei Recherchen zum Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold in Hameln bin ich auf den folgenden Bericht der DEWZET gestoßen, den ich bemerkenswert halte:

  1. Eine Zeitungsmeldung vom 11. Juli 1925. Deister- und Weserzeitung
  2. Zum Autor
  3. Zum Sachverhalt
„Die DEWEZET und das Reichsbanner im Jahre 1925. Ein Beispielbericht. (#hmjournalismusweimar, #reichsbannerSchulz)“ weiterlesen

„Wählt Hindenburg!“ DEWEZT im Jahre 1925 zur Reichspräsidentenwahl.

„Wahlunterlassung ist und bleibt Fahnenflucht!

Geschichtsrückblick: Eine klare Position bezog die DEWEZET am Vortag der Stichwahl zur Reichspräsidentenwahl 1925 in ihrer Ausgabe vom Sonnabend, den 25. April 1925. „Geschlossen für Hindenburg“ und eine Bild des Kandidaten Paul von Hindenburg als „Der Retter“ springen den Leserinnen und Lesern als Aufmacher entgegen.

„„Wählt Hindenburg!“ DEWEZT im Jahre 1925 zur Reichspräsidentenwahl.“ weiterlesen