Lügde: Die „Volkswutstimmung“, die bei Facebook sichtbar wird, macht mir Sorgen.

Am 17.07..2019 veröffentlichte u.a. der Focus und die DEWEZET eine Erstmeldung über ein Urteil im Fall Lügde die dann in den lokalen Facebookgruppen hohe Reaktionen auslösten. Konkret ging es um ein abgetrenntes Nebenverfahren gegen eine Person, die der Anstiftung und Beihilfe zum sexuellen und schweren Missbrauch von Kindern schuldig gesprochen wurde. Der Täter hat in mindestens vier Fällen an Webcam-Übertragungen teilgenommen, bei denen auf dem Campingplatz in Lügde ein Kind missbraucht wurde. Zudem wurde er wegen des Besitzes von kinderpornografischen Fotos und Videos verurteilt. Der 47 jährige war geständig, er ist nicht vorbestraft. Die Richterin bezeichnete seine Tat als „schäbig und menschenverachtend“. Der Mann wurde von einen Gutachter als voll schuldfähig eingestuft. Er hatte vor der Verhandlung sieben Monate in Untersuchungshaft gesessen.

„Lügde: Die „Volkswutstimmung“, die bei Facebook sichtbar wird, macht mir Sorgen.“ weiterlesen

Spannende Facebookseite mit Bildern zur Hamelner Lokalgeschichte

Neben der hier schon öfter zitierten Facebookgruppe „Unser Hameln“ möchte ich eine zweite, sehr spannende Facebookseite vorstellen. Gerade in letzter Zeit findet man auf der Seite „Hameln-heute und früher“ Fotos aus dem alten Hameln, die wirklich spannend sind.

„Spannende Facebookseite mit Bildern zur Hamelner Lokalgeschichte“ weiterlesen

Crossmedia: Den „Hamelner Boten“ gibt es auch auf Facebook und auf Twitter. Hintergründe zum Blog und den der ihn schreibt:

Die Weitergabe der Informationen aus diesem Blog erfolgt auch auf Facebook und auf Twitter. Weitere Hintergrundinformationen auch +ber mich (der, der hier schreibt):

„Crossmedia: Den „Hamelner Boten“ gibt es auch auf Facebook und auf Twitter. Hintergründe zum Blog und den der ihn schreibt:“ weiterlesen