Theodor Lessing in Hameln

Eine Gedenktafel an der Hafenstraße gibt Auskunft.

Der spätere Philosoph, Hochschullehrer, Schriftsteller und Pionier der Volkshochschulbewegung Theodor Lessing wechselte während seiner Schulzeit vom hannoverschen Ratsgymnasium zum Städtischen Gymnasium (heute Schiller-Gymnasium) nach Hameln. Hier legte er sein Abitur ab. Erst sein späterer Hamelner Lehrer Max Schneidewin brachte ihn auf den richtigen Weg. Am 30. August 1933 wurde Theodor Lessing von nationalsozialistischen Attentätern in Marienbad ermordet. Er gilt als das erste Opfer des Nationalsozialismus auf tschechischem Boden.

Hier Hintergrundinfos zur Tafel und zur Person:

„Theodor Lessing in Hameln“ weiterlesen

Stadtgeschichte: Eckhaus Kaiserstraße/Sertürnerstraße

Foto in der Facebookgruppe „Unser Hameln“ aus den 30 Jahren von der Kaiserstraße ließ mich auf Haussuche gehen. Gefunden hab ich das Gebäude an der Einmündung der Sertürnerstraße. Hier ein schneller Überblick:

„Stadtgeschichte: Eckhaus Kaiserstraße/Sertürnerstraße“ weiterlesen

12.12.1920 – Einweihung einer Gedenktafel für im Weltkrieg gefallene jüdische Soldaten aus Hameln.

Am Sonntag, den 12.12.1920 wurde in der Hamelner Synagoge eine Gedenktafel für im Weltkrieg gefallene jüdische Soldaten aus Hameln eingeweiht. Unter Teilnahme u.a. von Vertretern der Behörden, des Magistrats, des Bürgervorsteherkollegiums, des Offizierskorps und der Kriegervereine wurde im Gotteshaus eine mit Lorbeer bekränzte große bronzene Gedenktafel aufgehängt. Die in der Geißlinger Metallwarenfabrik nach dem Entwurf des Bildhauers Kattentidt aus Hameln gefertigte Tafel weist zwei einem siebenarmigen Leuchter umgebende Löwen als Symbol der Glaubensstärke und des Heldenmuts auf. Darunter die Inschrift: „Dem Gedächtnis ihrer gefallenen Söhne“ und dann folgende Namen und Daten:

„12.12.1920 – Einweihung einer Gedenktafel für im Weltkrieg gefallene jüdische Soldaten aus Hameln.“ weiterlesen

Einblicke: Museums-Jahrbuch 2020 – Beiträge zur Geschichte und Kultur der Stadt Hameln

Einmal im Jahr erscheint das Hamelner Jahrbuch. Herausgegeben vom Museumsverein Hameln unter der Leitung des Jahrbuch-Obmanns Bernd Bruns. Neben aktuelle Neuigkeiten vom Museum finden Interessierte auf 223 Seiten spannende Hintergrundgeschichten zu verschiedenen Hamelner Geschichtsthemen.

„Einblicke: Museums-Jahrbuch 2020 – Beiträge zur Geschichte und Kultur der Stadt Hameln“ weiterlesen

Falkestraße: Behördenhaus seit 1931. Hausinformationen

In der Falkestraße 11 befindet sich seit dem Jahr 1931 ein Behördenhaus. Heute mit Katasteramt und Staatliches Baumanagement. Im Jahr 1931 teilten sich folgende staatsbehördliche Ämter den Neubau:

„Falkestraße: Behördenhaus seit 1931. Hausinformationen“ weiterlesen

Hausgeschichte: Strandhaus Hameln, Pyrmonter Straße 101

Hausgeschichte / Infosammlung:

Erbaut 1924 war es lange Jahre ein Lokal mit Terrassengarten. In das Gebäude zog 1970 die Nachtbar „Mephis“ ein. 1973 folgte das „Alhambra“. Später dann Club 101. Der Abriss wurde für Dezember 2020 angekündigt.

„Hausgeschichte: Strandhaus Hameln, Pyrmonter Straße 101“ weiterlesen

Wie der Unterricht dort wohl ausgesehen hat im Jahre 1905?

Kalt und streng, höchstwahrscheinlich.

Ich habe mal eben einen alten Schulranzen rausgekramt (ca. 1880, plus/minus 25 Jahre), von Spinnweben befreit und versucht mir vorzustellen, wie er befüllt war. Die Winterschüler mussten sicherlich Brennmaterial mitbringen, Holz oder Kohle. Passt aber wirklich wenig rein in so einen Ranzen, also warm anziehen. Den wichtigsten Teil habe ich in meinem Foto vergessen: das Butterbrot (ohne Nutella). Nun, dann gibt es eben nur einen runzeligen Apfel und eine Walnuss. Für das Mittagessen sind immerhin vier Kartoffeln dabei. Fehlen durfte natürlich nicht die Kladde und ein Griffel. Für die Strenge habe ich noch eine frisch geschnittene Haselrute über’s Bild gelegt.

„Wie der Unterricht dort wohl ausgesehen hat im Jahre 1905?“ weiterlesen

Infosammlung Winterschule, später „Puschenschule“. Deisterstraße 82

Auf das Gebäude Deisterstraße 82 bin ich über zwei alte Bilder in der Facebookgruppe „Unser Hameln“ gestoßen. Hier eine Infosammlung zur Winterschule, Hauptschule V (Puschenschule) bis zur Übernahme durch Radio Suhr. Für weitere Hinweise zur Geschichte des Hauses wäre ich dankbar.

„Infosammlung Winterschule, später „Puschenschule“. Deisterstraße 82“ weiterlesen

Gedenkblatt für die im Weltkriege gefallenen Schüler des Hamelner Seminars

Diese Blatt habe ich im Orginal bei Ebay erstanden. Es berichte über eine „Gedenkfeier für die im Weltkriege gefallen Schüler des Seminars. Angehörige, Freude, Mitschüler, Vertreter städtischer und staatlicher Behörden und der hiesigen Schulen gaben hier noch mal den gefallenen jungen Helden die letzte Ehre.“

Ich stelle das Gedenkblatt zum Volkstrauertag 2020 als Mahnung und Zeitdokument hier zum Lesen / Download ein.

„Gedenkblatt für die im Weltkriege gefallenen Schüler des Hamelner Seminars“ weiterlesen