Ada-Lessing-Park?: Quartierspark auf dem Kasernengelände nimmt Gestalt an. Namensfrage weiter unklar.

Hameln, 19.03.2022: Der DEWEZET vom 18.03.2022 zur Folge werden derzeit auf dem Gelände der ehemaligen Linsingen-Kaserne auf 2,3 Hektar viele Büsche und Sträucher sowie 140 neue Bäume gepflanzt. Kostenkalkulaiton für die Parkanlage: 2,9 Millionen Euro.

Impressionen:

Kasernengelände vom AEG aus gesehen:

Die aktuellen sehr positiven Baumpflanzungen sind in einen Zusammenhang zu sehen. Auf dem gesamten Gelände der Linsingenkaserne waren zuvor umfangreiche Baumfällungen vorgenommen worden. Auch sehr große prägende Bäume waren darunter. Insofern ist der Park keine neue/zusätzliche Leistung sondern eigentlich „nur“ eine Ersatz für den Kahlschlag, der auf dem Gelände vorgenommen wurde. Wie es vorher aussah zeigt ein Luftbild von Google:

Weitere Berichte siehe auch:

Die Namensfrage der Straßen und Quartiersbezeichnung ist laut DEWEZT weiter nicht geklärt. Die Hochschule Weserberglang habe zwischenzeitlich zwei Workshops dazu durchgeführt. Wann Ergebnisse vorliegen ist noch unklar.

Siehe dazu:

herral/ 19.03.2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.